Medienservice vom: 21.04.2021

Aktueller Pollenwarndienst Hauptallergene Esche und Birke

Die Pollenwarndienste im Kepler Universitätsklinikum und in den Kliniken Vöcklabruck und Freistadt melden:

Mit dem Temperaturanstieg erhöht sich allgemein die Belastung durch die beiden Hauptallergene Esche und Birke. Während aber die Belastungen durch Esche, zumindest in den tieferen Lagen, schon ihren Zenit überschreiten, erreicht die Birke die Hauptblüte. Schwerpunkte mit starken Belastungen sind die Abhänge des Mühlviertels, Linz mit dem Donauraum und die birkenreiche Hügelzone am Alpenrand. Die Belastungen können durch die heuer stark blühende Hainbuche, untergeordnet noch von Buche und Eiche verstärkt werden. In den Siedlungsgebieten beginnt die Platane zu blühen.

Der Tonband-Pollenwarndienst ist unter folgenden Telefonnummern erreichbar: Kepler Universitätsklinikum GmbH +43 50 768083 6919, Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck +43 50 554714990, Klinikum Freistadt +43 50 55476 28400.
 

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu