Medienservice vom: 23.04.2021 |Downloads zum Medienservice

„Lass den Funken überspringen!“ Berufsfeuerwehr Linz sucht Heldinnen und Helden – jetzt zum Schnuppertag am 10. Juni anmelden!

Die Berufsfeuerwehr Linz sucht Frauen und Männer – zukünftige Profis, die für ihren Job brennen. Nach erfolgreicher Absolvierung des Aufnahmeverfahrens werden dynamische, sportliche Menschen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung eingestellt, die eine Arbeit mit Sinn suchen. Interessierte Frauen und Männer finden bei der Berufsfeuerwehr nicht nur eine abwechslungsreiche und spannende Tätigkeit, sondern auch einen sicheren Arbeitsplatz. Insbesondere sollen Frauen begeistert und ermutigt werden, Teil dieses besonderen Teams zu werden. Zwar stieg der Frauenanteil bei der Feuerwehr in den vergangenen Jahren kontinuierlich, dennoch zählt er immer noch als männliche Passion.

Spezielle Einblicke und Tipps über das Aufnahmeverfahren gibt die Berufsfeuerwehr bei einem Schnuppertag am Donnerstag, 10. Juni, in der Hauptfeuerwehrwache der Berufsfeuerwehr Linz. Die Linzer Feuerwehrprofis stehen dann für Fragen und Antworten zur Verfügung. Die Besucherinnen und Besucher können sich an Beispielen für den Theorietest sowie an praktischen Übungsmöglichkeiten wie etwa an einer Personenrettung oder Beugehang ausprobieren. Ziel des Schnuppertages ist, interessierten Frauen und Männern Inputs für das Aufnahmeverfahren zu geben, damit sich die BewerberInnen bestmöglich darauf vorbereiten können.

„Die Berufsfeuerwehr steht allen Linzerinnen und Linzern in ihren täglichen Einsätzen stets mit Rat und Tat zur Seite und rettet darüber hinaus im Ernstfall Leben. Unsere Feuerwehrler sind daher eine unverzichtbare Stütze für das Gemeinwohl unserer Stadt. Ebenso unabdingbar ist die Motivation von couragierten Frauen, diesen verantwortungsvollen und vielfältigen Beruf zu wählen. Mir ist es ein persönliches Anliegen, den noch immer männerdominierten Beruf auch für Frauen offen zu gestalten”, betont Bürgermeister Klaus Luger.

„Eine Tätigkeit bei der Berufsfeuerwehr ist ein gleichsam sehr fordernder und angesehener Arbeitsplatz im Dienste der Sicherheit der Linzerinnen und Linzer, der an hohe Anforderungen geknüpft ist. Am 10. Juni informieren wir gerne alle Interessierten über das Berufsbild mit all seinen Herausforderungen und Vorteilen“, klärt Sicherheitsstadtrat Michael Raml auf.

„Die Personaloffensive der Feuerwehr richtet sich vor allem an junge, motivierte Menschen, die einen sozialen, vielseitigen Beruf in einem starken Team ausüben möchten. Die Bewerberinnen und Bewerber, die das Aufnahmeverfahren mit Erfolg absolvieren, zählen dann zu top ausgebildeten Fachkräften, die viel Gutes tun“, stellt Personalreferentin Stadträtin Regina Fechter fest.

„Während weibliches Personal bereits in vielen systemrelevanten Berufen in der Mehrheit ist, sind Feuerwehrfrauen nach wie vor unterrepräsentiert. Ich ermutige daher vor allem junge, interessierte Frauen dazu, sich für den Schnuppertag anzumelden. Der Beruf bei der Feuerwehr bietet viel Abwechslung und zahlreiche interne Weiterbildungsmöglichkeiten“, informiert Frauenreferentin Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger.

Eine schriftliche Anmeldung zum Schnuppertag ist bis 28. Mai 2021 unter feuerwehrschnuppertag@mag.linz.at möglich und unbedingt erforderlich, damit ein geregelter Ablauf nach den Covid19-Schutzbestimmungen geplant und vorbereitet werden kann. Die Interessenten erhalten ein persönliches Einladungsschreiben für einen festgelegten, fixen Termin. Weitere Informationen unter Tel. 0732 70 70/1266 oder unter www.linz.at/feuerwehr
 

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu