Medienservice vom: 27.04.2021 |Fotos zum Medienservice

Linz erblüht zur Blumenstadt Tulpenpracht bezaubert im Schillerpark

Ein etwa 90 Quadratmeter großes Blumenbeet ist in diesem Jahr Blickfang im Schillerpark. “Gemeinsam mit der Landschaftsplanerin DIin Dr.in Michaela Köpl erstellte der Geschäftsbereich Stadtgrün und Straßenbetreuung ein spezielles Tulpenkonzept für den innerstädtischen Park, um die Besucherinnen und Besucher damit so lange wie möglich zu erfreuen”, erklärt der für Lebensqualität und Stadtnatur zuständige Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier. Dazu wurden bereits im Herbst 3.500 besondere Tulpenwiebeln eingelegt. Nach dem Motto “Ein Hauch von Holland” wurde bei der Sortenauswahl besonders darauf geachtet, einen besonders langen Blüheffekt zu erzielen. Ein Team der Stadtgärtnerinnen und Stadtgärtner pflanzte im Frühjahr zusätzlich 900 weiße Hornveilchen und Gänseblümchen dazwischen.

Bereits im Herbst wurden in den Linzer Parkanlagen und Grünflächen der Stadt mehr als 70.000 Blumenzwiebeln (Tulpen, Narzissen, Allium, Schneeglöckchen, Krokusse, Winterlinge, Blausternchen und Traubenhyazinthen) gesetzt. Dazu kommen etwa 3.000 Blumenzwiebeln in den Beeten des Botanischen Gartens. „Gerade nach den trüben Wintermonaten sind die in verschiedenen kräftigen Farben leuchtenden Frühlingsblumen wie Märzenbecher oder Krokusse Balsam für die Seele. Die vielen Menschen die daran vorbeigehen oder vorbeifahren können sich daran erfreuen und oftmals zaubern die Blumen auch ein Lächeln ins Gesicht. Die liebevolle Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Geschäftsbereiches Stadtgrün und Straßenbetreuung wird von der Bevölkerung sehr geschätzt, was viele Rückmeldungen zeigen. Die Stadt Linz wird auch weiterhin mit dem prachtvollen Blumenschmuck den Wohlfühlcharakter und die Lebensqualität im Stadtgebiet erhöhen“, betont Vizebürgermeister Baier.
 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu