Medienservice vom: 28.04.2021

Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis 2021 Einreichungen noch bis 3. Mai möglich

Um Frauen, die sich dem Schreiben widmen, zu fördern, vergibt die Stadt Linz heuer erneut den mit 3.600 Euro dotierten Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis. Einreichungen sind noch bis kommenden Montag, 3. Mai, möglich.

„Der Preis versteht sich als Auszeichnung hochwertiger Arbeiten von Autorinnen und soll Frauen und ihr künstlerisches Schaffen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rücken“, so Frauenstadträtin Mag.a Eva Schobesberger.

Teilnahmeberechtigt sind in Österreich lebende Frauen, die sich dem Schreiben widmen und durch Geburt, Wohnsitz oder ihr literarisches Schaffen in besonderer Weise der Stadt Linz verbunden sind. Die eingereichte Arbeit darf zum Zeitpunkt der Einreichung nicht prämiert sein, bereits publizierte Werke dürfen jedoch eingereicht werden. Es können literarische Texte in deutscher Sprache – unabhängig von Gattungs- und Themenbeschränkungen – eingereicht werden, wobei Sachtexte und Kinderliteratur von der Einreichung ausgenommen sind.

Pro Person kann nur eine Einreichung mit maximal 18.000 Anschlägen (inklusive Leerzeichen) eingebracht werden. Diese ist per E-Mail an willemer@mag.linz.at oder auf dem Postweg an das Frauenbüro der Stadt Linz, Hauptplatz 1, 4041 Linz zu senden.

Eine dreiköpfige Fachjury bestehend aus Dr.in Petra Maria Dallinger / Direktorin Adalbert-Stifter-Institut des Landes , Sabine Weißensteiner / Geschäftsführerin Buchhandlung Fürstelberger und Claudia Romeder / Verlagsleiterin Residenz Verlag, Wien bewertet die Arbeiten. Der Preis wird im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung voraussichtlich am 2. November 2021 vergeben.

Der Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis wird übrigens im Zweijahresrhythmus – in den ungeraden Jahren – vergeben.