Medienservice vom: 29.04.2021

Linz im Klimawandel VHS-Online-Vortrag am 4. Mai

Hitzetage, Tropennächte,… auch in Linz sind die Folgen der Klimakrise spürbar. Das städtische Klima wird dabei von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Nicht nur Geländeformationen, Hügel oder Einschnitte wie der Haselgraben, bestimmen das lokale Klima, sondern auch Faktoren wie die Bebauung und Nutzung der Stadt.

„Die Stadt Linz muss zum einen in den lokalen Klimaschutz investieren, um so einen Beitrag im Kampf gegen die Klimakrise zu leisten. Zum anderen müssen wir unsere Stadt an die bereits jetzt nicht mehr abwendbaren Folgen des Klimawandels anpassen. Der Vortrag soll über die Folgen des Klimawandels für Linz und über notwendige Maßnahmen informieren“, so Umweltreferentin Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger.

Um über aktuelle Stadtklima-Forschungsprojekte zu informieren, lädt das Umweltmanagement der Stadt Linz zusammen mit dem Klimabündnis am Dienstag, 4. Mai, um 19 Uhr zu einem Informationsabend ein. Der Linzer Stadtklimatologe Mag. Johannes Horak wird den Vortrag leiten.

Dieser findet online (Videokonferenz ZOOM) statt. Anmeldungen sind per E-Mail an rainer.rathmayr@mag.linz.at erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Angemeldete Personen erhalten einen Einstiegslink für ZOOM an die angegebene E-Mail Adresse. Die Video-Plattform Zoom ist mit Laptop, Tablet oder auch auf Mobiltelefonen nutzbar. Damit Zoom auf dem Laptop und Tablet ordnungsgemäß funktioniert, wird die Verwendung des Browsers Google Chrome beziehungsweise Safari empfohlen. Bei Mobiltelefonen ist Google Chrome nicht erforderlich. Für den Einstieg in ZOOM auf den Einladungslink klicken (kommt per E-Mail an bis spätestens zwei Stunden vor Kursbeginn).

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu