Medienservice vom: 10.05.2021 |Downloads zum Medienservice

Grand Garage und Linz AG präsentieren: Ersten 5G-„Makerspace“ für Unternehmen 5G-Campus-Netz der Linz AG Telekom in der Grand Garage

  • Linz hat einen 5G-„Makerspace“ bzw. eine 5G-„Werkstatt“ für Unternehmen

Schon Ende 2020, während des Corona-Lockdowns, errichteten die Techniker der Linz AG – Geschäftsbereich Telekom – in Zusammenarbeit mit der Grand Garage in deren Räumlichkeiten ein 5G-Campus-Netz. Netz und Infrastruktur stehen nun – im Hinblick auf die angekündigten möglichen Öffnungsschritte der nächsten Wochen – interessierten Unternehmen und Organisationen zu Testzwecken zur Verfügung.

Mit der Grand Garage fand die Linz AG ihre Wunschpartnerin für die Umsetzung einer Testumgebung, mit dem Ziel, die 5G-Technologie interessierten Unternehmen hautnah zeigen zu können. Das innovative Umfeld der GRAND GARAGE passt perfekt zur neuen Technologie und zum 5G-„Makerspace“-Konzept. Unternehmen können die Grand Garage künftig quasi als Proberaum nutzen bzw. mieten, um 5G selbst auszuprobieren. Dabei werden die typischen Vorteile von 5G wie die im IoT-Bereich so bedeutende Echtzeitkommunikation erlebbar und die Einsatzmöglichkeiten und Anwendungen bekommen ein klares Bild. Die Unternehmen bringen dabei ihre Maschinen oder ein Modem mit und können dies ins 5G-Campus-Netz einbinden.

(Informationsunterlage der Linz AG unter anderem mit Bürgermeister Klaus Luger, Werner Arrich
Co-Founder und CEO Grand Garage und Generaldirektor DI Erich Haider)

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)