Medienservice vom: 17.05.2021

Magistrat Linz ab Mittwoch wieder in vollem Umfang geöffnet Parteienverkehr ab 19. Mai wieder uneingeschränkt möglich, Terminvereinbarung wird weiterhin empfohlen

  • Neues Online-Tool für Anmeldung von Zusammenkünften ab elf Personen erspart Behördenweg

Der Magistrat und seine Servicestellen bieten ab Mittwoch, 19. Mai, wieder umfangreiche Öffnungszeiten an. Zwar hat die Stadt Linz seit Ausbruch der Corona-Pandemie im März 2020 durchgehend alle relevanten Leistungen sichergestellt, dennoch konnten persönliche BürgerInnen-Kontakte in vielen Bereichen nur eingeschränkt angeboten werden. Ab 19. Mai entfällt diese Verpflichtung und regelmäßiger Parteienverkehr wird zu den definierten Zeiten wieder möglich sein. Um größere Menschenansammlungen und längere Wartezeiten zu vermeiden, wird jedoch empfohlen, auch künftig Termine zu vereinbaren. Darüber hinaus gelten in den städtischen Gebäuden weiterhin die Corona-Schutzbestimmungen, die das Tragen von FFP2-Masken sowie Abstandsregeln vorsehen. Details zu den Öffnungszeiten der einzelnen Geschäftsbereiche: www.linz.at/oeffnungszeiten.php

Um Linzerinnen und Linzern Behördenwege zu ersparen, bietet die Stadt ab Mittwoch darüber hinaus auch ein neues Online-Formular (https://www.linz.at/veranstaltungsanmeldung.php) an. Entsprechend der Covid-19-Öffnungsverordnung des Bundes sind Zusammenkünfte von mehr als elf Personen ohne zugewiesene Sitzplätze bei der Bezirksverwaltung ab 19. Mai anzeigepflichtig. Zusammenkünfte von mehr als 50 Personen müssen jedenfalls von der Bezirksverwaltungsbehörde bewilligt werden (Covid-19-Präventionskonzept und Covid-19-Beauftragte/r erforderlich).

„Die vergangenen 14 Monate haben gezeigt, wie flexibel, effizient und verlässlich die Stadt Linz für ihre Bürgerinnen und Bürger arbeitet. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unter teilweise schwierigen Bedingungen das Angebot nicht nur aufrecht erhalten, sondern auch laufend verbessert haben. Das neue Online-Tool zur Anmeldung von Zusammenkünften steht exemplarisch dafür, wie die Stadt als zuständige Bezirksverwaltung ständig daran arbeitet, die vom Bund vorgegebenen Rahmenbedingungen möglichst niederschwellig aufzubereiten und umzusetzen“, erklärt Bürgermeister Klaus Luger.

„Die Zusammenarbeit zwischen Bund und Bezirken war in den vergangenen Monaten mehr als ausbaufähig. Dennoch hat es die Stadt geschafft, alle Herkules-Aufgaben erfolgreich umzusetzen. Die hoch professionelle Arbeit des gesamten Krisen-Teams, allen voran die Experten aus den Geschäftsbereichen Gesundheit und Sport sowie Bau- und Bezirksverwaltung bis hin zu Feuerwehr und Ordnungsdienst, zeugt von großem Einsatzwillen“, lobt Gesundheitsstadtrat Michael Raml.

„Gerade in den Wochen und Monaten, in denen die Kontaktmöglichkeiten stark eingeschränkt waren, hat sich gezeigt, welche wichtige Rolle die fortlaufende und vernünftige Digitalisierung von Verwaltungsprozessen im Sinne der BürgerInnenfreundlichkeit spielt. Der Magistrat arbeitet auf mehreren Ebenen laufend daran, seine Prozesse zu optimieren, was letztlich besseres und unkomplizierteres Service für Linzerinnen und Linzer bedeutet“, ergänzt Magistratsdirektorin Mag.a Ulrike Huemer.

Linz-Termine
Eventplattform

Mit Linz-Termine alle Events im Blick

Grünes Licht für Veranstaltungen! Die Online-Eventplattform der Stadt Linz bietet eine breite Palette an Terminen – gleich reinschauen und mit etwas Glück Freikarten für Top-Events gewinnen.

Mehr dazu