Medienservice vom: 21.05.2021

Handyparken in Linz – einfach und bargeldlos Digitale Bezahlmöglichkeit immer beliebter

Im Linzer Stadtgebiet stehen 7.946 gebührenpflichtige Kurzparkzonen-Stellplätze zur Verfügung. Die Parkplätze sind in drei verschiedenen Zonen buchbar: Rund um den Hauptbahnhof kann für 30 Minuten geparkt werden, 90 Minuten in der Innenstadt und 180 Minuten am Stadtrand. 

Die Parkgebühren können nicht nur an den Parkautomaten, sondern auch ganz einfach und bargeldlos per Smartphone bezahlt werden. Davon machen immer mehr Menschen Gebrauch. So nutzten im Jahr 2020 bereits 17,4 Prozent diese praktikable Bezahlmöglichkeit. Insgesamt 800.000 Euro hat die Stadt Linz im Vorjahr durch Handyparken eingenommen, Tendenz steigend. Seit Jahresbeginn wurden heuer bereits 285.000 Euro durch Handyparken verbucht. Voraussetzung für das Bezahlen der Parkgebühr mittels Handy ist aktuell die Registrierung bei einer der folgenden fünf Betreiberfirmen: Easypark, park&more, ParkNow, A1 und Paybyphone. 

Vom bargeldlosen Erwerb des Parktickets können künftig verstärkt auch Unternehmen profitieren. Im Rahmen der städtischen Digitalisierungsoffensive wird das Projekt „Digitalisierung der Pauschalierungsvereinbarungen“ rasch umgesetzt. Dadurch müssen die einzelnen Vereinbarungen nicht mehr persönlich beim Magistrat abgeholt und auch nicht mehr im Fahrzeug gut sichtbar positioniert werden. Die Pauschalierungsvereinbarungen werden künftig wie beim Handyparken mittels automatischer Abfrage des Aufsichtsorgans überprüft. Das heißt, sobald der Rechnungsbetrag von der jeweiligen eingegangen ist, erfolgt mit dem nächsten Tag die Freischaltung für das beantragte Fahrzeug.

„Bargeldloses Handyparken und die Digitalisierung der Pauschalisierungsvereinbarungen für bestimmte Berufsgruppen sind ein zentraler Beitrag zur Entbürokratisierung und Entlastung der Betriebe in unserer Stadt. Die minutengenaue Abrechnung und die Möglichkeit, die Parkdauer via Handy zu verlängern, sind wesentliche Vorteile des Handyparkens“, führt der für die Linzer Parkraumbewirtschaftung zuständige Stadtrat Michael Raml aus.

Linz-Termine
Eventplattform

Mit Linz-Termine alle Events im Blick

Grünes Licht für Veranstaltungen! Die Online-Eventplattform der Stadt Linz bietet eine breite Palette an Terminen – gleich reinschauen und mit etwas Glück Freikarten für Top-Events gewinnen.

Mehr dazu