Medienservice vom: 25.05.2021

Botanischer Garten wird wieder zur Bühne Wort & Klang mit musikalischen Highlights

  • Unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen können Veranstaltungen stattfinden

Endlich ist es soweit – der mehr als vier Hektar große Botanische Garten kann nach der coronabedingten Pause im Vorjahr erneut als Veranstaltungsort fungieren. Wie sehr die Anlage an der Roseggerstraße von den Besucherinnen und Besuchern geschätzt wird, zeigen die 57.000 Gäste im Vorjahr, die trotz der schwierigen Bedingungen das Pflanzenparadies mitten in der Stadt aufgesucht haben. 

„Selbstverständlich kam es zu starken Einbußen gegenüber den Jahren zuvor. Gerade 2019 war ein Rekordjahr für den Botanischen Garten mit 93.000 Eintritten. Aus Sicherheitsgründen war 2020 vieles nicht möglich. Umso mehr freut es mich, dass nun endlich wieder mit den beliebten Veranstaltungen gestartet werden kann. Natürlich werden die erforderlichen Kontaktregeln genau eingehalten“, erklärt Grünreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier. „Der Botanische Garten bietet den idealen Rahmen für verschiedene Veranstaltungen. Im Freien sind zahlreiche musikalische und literarische Darbietungen geplant. Vorträge, Workshops, Führungen und Ausstellungen runden die breite Programmpalette ab und bieten für Gäste jeden Alters das Richtige“, lobt Baier den umfangreichen Programmfolder des Botanischen Gartens. 

Genaue Regeln sorgen für Sicherheit

Die geltenden Bestimmungen werden bei der Durchführung der Veranstaltungen genau eingehalten. Für genehmigungspflichtige Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen gilt die Registrierungspflicht, Zutrittstests werden kontrolliert nach den 3-G-Regeln (getestet, genesen und/oder geimpft), zudem muss eine FFP2-Maske getragen werden. Dies betrifft die Konzertreihe „Wort&Klang“, wo bis zu 150 Sitzplätze mit zwei Meter Abstand aufgestellt werden. Ein Covid 19 Beauftragter kümmert sich um die Einhaltung des Präventionskonzeptes. 

Bei anzeigepflichtigen Veranstaltungen unter 50 Personen – das betrifft im Botanischen Garten die Workshops, Führungen, Vorträge, Eröffnungen, Gartenpraxis, Kinderangebote, Entspannungs-/Erholungsangebote – gelten die Kontrolle des Zutrittstestes, das Tragen der FFP2-Maske und der Zwei-Meter-Abstand.

Übersichtlicher Programmfolder

Etwa 80 verschiedene Veranstaltungen sind heuer im Botanischen Garten noch geplant. Was wann und wo stattfindet, steht übersichtlich gestaltet in der farblich unterlegten Programmübersicht. Der in einer Auflage von 20.000 Stück erschienene Folder liegt unter anderem in der Tourist-Information, im Alten und Neuen Rathaus, den Volkshäusern, den Stadtbibliotheken und im Botanischen Garten auf. Zudem berichtet der monatlich erscheinende Newsletter (kostenlos zu beziehen über www.linz.at/botanischergarten) sowie auf Facebook (www.facebook.com/BotanischerGartenLinz) über Aktuelles.

Gartenbühne lädt zu „Wort & Klang“

Der Botanische Garten wird in der Reihe „Wort & Klang“ zur Bühne. Von Juni bis August finden jeweils mittwochs um 19 Uhr acht Darbietungen inmitten der prachtvollen Naturkulisse statt. Doch zuvor lädt am 27. Mai um 15 Uhr die Linzer Magistratsmusik zu einem Musikgenuss im Freien ein. Auf dem Programm stehen Stücke von der Klassik bis zur Moderne. Am 16. Juni liest Anna Derndorfer aus dem Buch „24 Ein-Schaf-Geschichten für Erwachsene“. Am 23. Juni ist Jessie Ann des Angelo „Unterwegs auf allen Meeren“. Am 30. Juni entführt die Harfenvirtuosin Monika Stadler mit „Songs of the Welsh Hills“. Volksmusik aus Österreich und Südosteuropa fusioniert mit Funk, Rock und Jazz präsentieren am 7. Juli Alpkan unter dem Motto „Musik von irgendwo zwischen Alpen und Balkan“. Die Medley Folk Band lädt am 14. Juli zur Irish Folk und Blues Night. Jazzige Songs und italienische Canzoni bieten „Ings & Songs“ am 21. Juli, das sind die Sängerin Ingrid Schillerund  der Gitarrist Sebastian Weiß. „Farbengesang“ mit den Profimusikern aus Armenien Rita Movsesian und Karen Asatrian in Verbindung mit Live-Malerei von Rosa Parz stehen am 28. Juli auf der Bühne. Zum Abschluss am 4. August sorgt die Fat Cat R&B Band für Stimmung. Die Karten kosten jeweils 18 Euro und sind nur am Veranstaltungstag erhältlich. Die Darbietungen können nur bei Schönwetter stattfinden, da ein Ausweichen in den Seminarraum nicht möglich ist. 

Kunst und Garten

Der Botanische Garten bietet sich als Ausstellungsort an. Die Symbiose von Kunst und Natur zieht die Besucherinnen und Besucher in ihren Bann. „Zwischen den Himmeln“ ist der Titel der Kunstausstellung im Freiland. Die künstlerischen Interventionen der Innviertler Gruppe „kunst:dünger“ ist bis 26. Oktober zu sehen. 

Im Ausstellungshaus bereichert Acrylmalerei vom Linzer Herwig Geroldinger die Kakteen-Schau „Wüstenschätze Argentiniens“ (29. Mai – 10. Oktober, Vernissage ist am 28. Mai, um 18 Uhr).

„Wüsten, Wadis und Oasen“ heißt die Ausstellung der Malerin Claudia Steiner, die von 25. September bis 10. Oktober im Seminarraum gezeigt wird. 

Bilder und Skulpturen von Matthias Claudius Aigner folgen von 16. Oktober bis 1. November unter dem Titel „An der Quelle der Schöpfung“. 

Die nächste Weihnachtszeit kommt bestimmt - von 27. November 2021 bis 2. Februar 2022 zeigen die Linzer Krippenfreunde ihre Werke in den Schauhäusern.

Kreativ und entspannt

Aus 13 verschiedenen Workshops können Interessierte auswählen. Von Naturfotografie, über einen Sensen- und Dengelkurs, Wildkräuter bis hin zu den Grundlagen der Bonsaigestaltung. 

Das geballte Naturerlebnis in der botanischen Anlage auf der Gugl ist optimale Kulisse für Bewegung und Entspannung. „Tage der Achtsamkeit“, Flower-Power-Yoga, Meditationsabende und Klangreisen stehen zur Auswahl.

Zehn Exkursionen und Führungen

Zahlreiche Spezialführungen zu unterschiedlichen Themen stehen dieses Jahr erneut auf dem Programm. Der Gartenleiter Fritz Schwarz lädt zu einem Klangspaziergang – eine Gartenführung der sinnlichen Art (10. Juli, 11. September), Vogelstimmen zuordnen lernen, Wildkräuter erkennen, Schmetterlinge und Insekten stehen im Mittelpunkt der Führung durch die Gartenanlage mit Gudrun Fuß am 3. Juli, ein Duftspaziergang im Frühherbst (16. September), um einige zu nennen.

Acht Termine speziell für Kinder

Mit kindgerechten Workshops wird das Interesse und Verständnis für die Flora und Fauna bei der jungen Generation gefördert. Am 28. Mai stellt Gudrun Fuß die tierischen Bewohner im Botanischen Garten vor, den Workshop am 18. Juni widmet sie den Schmetterlingen. In den Elfengarten – eine Minilandschaft im Blumentopf lenkt Michael Lederer die Blicke am 11. Juni. Die Märchenerzählerin mit Harfenbegleitung (15. Juli), „Von Bienchen und Blümchen“ - Bastelworkshop zur Bedeutung der Artenvielfalt (12.Juli) oder „Gips dich ein“ am 24. Juli sind einige Beispiele.

Tipps von den Profis

Wertvolle Tipps und Tricks vom Gartenprofi erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gartenpraxis. Bei der richtigen Pflege bereiten die Pflanzen zu Hause noch mehr Freude. Themen sind in diesem Jahr der richtige Schnitt von Rosen, Obst- und Ziergehölzen, die Pflege von Kakteen und anderen Sukkulenten. 

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz über das Jahresprogramm 2021 des Botanischen Garten Linz mit Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier und dem Leiter des Botanischen Gartens Dr. Friedrich Schwarz)

Linz-Termine
Eventplattform

Mit Linz-Termine alle Events im Blick

Grünes Licht für Veranstaltungen! Die Online-Eventplattform der Stadt Linz bietet eine breite Palette an Terminen – gleich reinschauen und mit etwas Glück Freikarten für Top-Events gewinnen.

Mehr dazu