Medienservice vom: 26.05.2021 |Fotos zum Medienservice

Morgen Start Streaming Stream Erstes Live-Musikonlinefestival für Musik, Popkultur und Digitalisierung

Von morgen Donnerstag, 27., bis Samstag, 29. Mai, findet bekanntlich das erste Live-Musikonlinefestival für Musik, Popkultur und Digitalisierung statt. Die VeranstalterInnen von der Abteilung Linz Kultur Projekte laden alle ein, in den Live-Stream einzusteigen – ob von der Picknickdecke im Grünen oder von zuhause aus. Denn das hochkarätige Musik- und Diskursprogramm der Programmbereiche Stage und Talk wird mit Unterstützung von PartnerInnen wie radio FM4, Ö1 intro, Posthof und Ars Electronica Center ins Netz verlegt.  

Stream-Programm:

Donnerstag, 27. Mai – hosted by Ö1 intro

Talk // Live-Stream: www.stream-festival.at / http://ars.electronica.art/homedelivery

  • 15 Uhr Die Musikbranche und Covid-19 – Eröffnungstalk mit Festivalkurator Markus Reindl
  • 17:30 Uhr KI als Instrument in Komposition und Musikproduktion – Performance-Lecture in Kooperation mit der Anton Bruckner Privatuniversität

Stage // Live-Stream: www.stream-festival.at / https://oe1.orf.at/buehne

  • 19:30 Uhr Vienna Rest in Peace – die jüngeren „Element of Crime” aus Wien
  • 20:45 Uhr Martin Kohlstedt – Pianist taucht mit elektronischen Landschaften und Klaviermelodien in einen berauschenden Wirbel

Freitag, 28. Mai – hosted by radio FM4

Talk // Live-Stream: www.stream-festival.at / http://ars.electronica.art/homedelivery

  • 13 Uhr how we are feeling right now – Post-digitale Banden und Kollektivität vor, während (und nach) einer globalen Pandemie (in englischer Sprache), in Kooperation mit der Kunstuniversität Linz
  • 15:30Uhr Phentix – der Linzer DJ gewährt Einblicke in seine Musikproduktion

Stage // Live-Stream: www.stream-festival.at / https://fm4.orf.at

  • 17:30 Uhr Inner – dreaming Pop mit experimentellen und elektronischen Elementen
  • 18:15 Uhr Miss BunPun – die gebürtige Linzerin begeistert mit tanzbaren Rhythmen
  • 19:05 Uhr SOIA – kraftvolle Vocals zu Soul und elektronischem Hip-Hop
  • 20:10 Uhr My Ugly Clementine – „SuperGroup“ um die Frontfrau von Leyya mit dem Indie-Album des Jahres 2020 im Gepäck
  • 21:30 Uhr Kamaal Williams – Pure rough energy! Verschmelzung von Jazz und urbanem Londoner Sound

Samstag, 29. Mai – hosted by FM4

Talk // Live-Stream: www.stream-festival.at / http://ars.electronica.art/homedelivery

  • 13 Uhr WE ARE SO… DATA DRIVEN – Wie Daten Musiker*innen helfen können, ihr Publikum zu vergrößern, in Kooperation mit Creative Region Linz & Upper Austria 
  • 15:30 Uhr Maximilian Walch – Musikproduzent von Bilderbuch und Lou Asril über Erfahrungen & seine Karriere

Stage // Live-Stream: www.stream-festival.at / https://fm4.orf.at

  • 17:30 Uhr Eli Preiss – eine vielschichtigen Mischung aus HipHop, R&B, Pop und Rap
  • 18:15 Uhr Anger – Verträumte Poems und funky Grooves bringen italienisches Flair ohne Pathos
  • 19:05 Uhr Naked Cameo – Melange aus R`n`B Facetten
  • 20:10 Uhr Lou Asril – Ausnahmetalent aus Oberösterreich mit viel Gefühl und sanfte Grooves für die Tanzfläche
  • 21:30 Uhr Thees Uhlmann „Songs & Stories II“ – der „Bruce Springsteen aus Deutschland“ im Quartett mit drittem Solo-Album 

27. bis 29. Mai – Ars Electronica Center

Ausstellung im Museum

AI x Music – Künstliche intelligenz und Musik + menschliche Kreativität technische Perfektion
Es gilt freier Eintritt für alle bis 18 Jahre. 

Sponsoren des diesjährigen Festivals sind: LINZ AG und Brau Union sowie die MedienpartnerInnen OÖ Krone, LT1 und OÖNachrichten.
 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.