Medienservice vom: 31.05.2021 |Fotos zum Medienservice

Sanierung des Südbahnhofmarkt Areals auf der Zielgeraden Beliebter Markt blüht weiter auf

Wie bereits die erste Sanierungsetappe, steht nun auch die zweite und dritte Etappe planmäßig vor dem Abschluss. „Die dringend erforderlichen Arbeiten liefen für alle Beteiligten so schonend wie möglich von statten. Der Südbahnhofmarkt wurde mit insgesamt zwei Millionen Euro auf den neuesten Stand der Technik gebracht und erscheint nun in neuem Glanz. Qualitativ hochwertige Produkte direkt von den Produzenten, quasi frisch vom Feld in den Einkaufskorb, schätzen die Kundinnen und Kunden seit jeher. Nun konnte das Erscheinungsbild und die technischen Gegebenheiten dem lebendigen Marktleben angepasst werden. Ein wichtiger Schritt in die Zukunft für den beliebten Frischemarkt“, betont Marktreferent und Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier.

Die erste Bauetappe der Generalsanierung konnte bereits plangemäß im Dezember 2020 abgeschlossen werden. Dabei wurden die Fläche des Wochenmarkts erneuert sowie die Sanierung der Beleuchtung und der Stromanschlüsse durchgeführt. Die Gesamtkosten beliefen sich auf zirka 950.000 Euro.

In der seit Mitte März 2021 folgenden zweiten Phase wurde der westliche Bereich des Marktgeländes adaptiert. Neben der Sanierung des Gehwegbereichs an der Kantstraße erfolgten dabei Grabungs- und Montagearbeiten für die Erneuerung der Stromversorgung der Kojen und der öffentlichen Beleuchtung sowie der Austausch der bestehenden Beleuchtungskörper. In der dritten Bauetappe wurde zuletzt im gesamten Innenbereich des Marktes die Beleuchtung sowie die Stromversorgung inklusive Stromentnahmepoller erneuert. Nach den erforderlichen Grabungs- und Montagearbeiten wurde die Oberfläche wiederhergestellt, und die Haltungen des Mischwasserkanals saniert. „Die budgetierten Sanierungskosten dieser beiden Etappen in Höhe von knapp einer Million Euro konnten ebenfalls eingehalten werden“, freut sich Vizebürgermeister Baier über die rasche und effiziente Vorgangsweise. 

„Als nächster Schritt ist geplant, ein Konzept zur Nachnutzung des Pferdeeisenbahngebäudes als Markthalle auszuarbeiten. Erste Überlegungen dazu wurden bereits gestartet. Damit könnte der beliebte Markt erweitert und ausgebaut werden“, gibt Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier einen abschließenden Ausblick über die Zukunft des Südbahnhofmarktes. 
 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.