Medienservice vom: 07.06.2021 |Downloads zum Medienservice|Fotos zum Medienservice

52 Tage Open Air im Donaupark Konzert- und Literaturabende im Musikpavillon von 9. Juni bis 29. August

  • Gratis – Sitzplatzkarten am jeweiligen Tag vor Veranstaltungsbeginn

Neues Design und neues Logo des diesjährigen Programms im Musikpavillon machen nach einer längeren Pause Lust auf Konzert- und Literaturgenuss unter freiem Himmel. Von 9. Juni bis 29. August warten in diesem Sommer im Linzer Donaupark 52 Open-Air-Veranstaltungen auf die BesucherInnen.  

Eröffnet wird der Reigen am 9. Juni mit der Band One Last Glance von Star-Mania-Semifinalist Felix Larcher. Fast alle, die Mittwoch, Freitag und Samstag für einen lebendigen Mix aus Pop, Folk, Rock, Blues, Soul, Indie und Singer-Songwriting sorgen, treten zum ersten Mal auf der Musikpavillon-Bühne auf. Der Donnerstag steht im Zeichen der Blasmusik, der Sonntag erfreut Jazzfans heuer mit der Reihe „Woman in Jazz“. 

Neben den langjährigen Kooperationspartnern Jazzpoint Linz, Blasmusikverband Bezirk Linz Stadt und dem Kulturverein junQ.at finden dank neuer PartnerInnen auch wieder Literaturabende statt – im Programm der Postskriptum Poetry Slam und Lesungen des StifterHauses. Kuddelmuddel und Stadtbibliothek sowie das Pflasterspektakel an den drei Wochenenden im Juli sind ebenfalls erstmals zu Gast im Musikpavillon-Sommer.

„Als beliebter Kultur- und Musiktreff belebt der Musikpavillon seit 31 Jahren den Linzer Donaupark und lockt im heurigen Sommer zu 52 O-pen Air-Konzerten und Literaturabenden – und das bei freiem Eintritt. Elf Wochen lang sorgen entspannte Sommerabende für Kulturgenuss vom Feinsten“, lädt Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer zum Besuch ein. 

Die Veranstalter des Geschäftsbereichs Kultur und Bildung können beruhigt auf ein erfolgreiches, coronaerprobtes Format zurückblicken, das im vergangenen Sommer immerhin 38 Konzerte mit insgesamt 4.000 Gästen möglich machte.

Zum Programm

Das Team hat wie jedes Jahr ein Programm größtmöglicher Vielfalt zusammengestellt. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die Förderung von NachwuchsmusikerInnen und Musikgruppen aus Linz gelegt. Als Mitveranstalter fungieren der Jazzpoint Linz, der Blasmusikverband Bezirk Linz Stadt und der Kulturverein junQ.at, der die Acoustic Qlash Konzerte präsentiert.

Am Mittwoch, Freitag und Samstag sorgen Bands aus Linz und Umgebung für eine lebendige Musikmischung. 

Für drei Mittwochabende im August konnte wie in den vergangenen Jahren eine Kooperation mit dem Kulturverein junQ.at eingegangen werden. Dieser wird drei Acoustic Qlash Konzertabende mit insgesamt 9 Acts im Musikpavillon veranstalten. Beim Lineup wird einerseits auf Regionalität und andererseits auf hochwertige akustische Musik Wert gelegt. Das Besondere bei Acoustic Qlash ist auch, dass es sich um ein Green Event handelt. 

Der Donnerstag steht im Zeichen der Blasmusik. Hier besteht eine langjährige Kooperation mit dem Linzer Blasmusikverband, der jeden Sommer neben den Platzkonzerten am Hauptplatz und im Musiktheater die Donnerstage im Donaupark bespielt.

Der Sonntag erfreut seit Jahren alle Jazz Fans – eine Kooperation mit dem Jazzpoint Linz, der die Sonntage im Pavillon programmiert. 

Alle Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt statt. Die Konzerte beginnen um 20 Uhr, die Blasmusikabende an den Donnerstagen finden um 19 Uhr statt, auch die Acoustic Qlash Konzertabende beginnen um 19 Uhr.

Zu Gast im Musikpavillon

Auf der Bühne sind diesmal auch das StifterHaus, Kuddelmuddel und Stadtbibliothek sowie das Pflasterspektakel zu Gast:

  • „StifterHaus goes Musikpavillon“
    Dienstag, 22. Juni – Teresa Präauer – Das Glück ist eine Bohne und andere Geschichten.
    Montag, 5. Juli – Austrofred – Die fitten Jahre sind vorbei. Questions & Answers.
    Anmeldungen unter der Linzer Telefonnummer +43 732 7720 11294, Beginn jeweils um 19 Uhr
  • „Kuddelmuddel und Stadtbibliothek goes Musikpavillon“: Literatur rocks!
    Freitag, 9. Juli – ein Open Air Nachmittag mit rockigen Klängen und mitreißenden Worten 
    Anmeldung und nähere Infos unter www.kuddelmuddel.at, Start ist um 16 Uhr.
  • Pflasterspektakel Straßenkunstsommer 2021 
    15. bis 17., 22. bis 24., 29. bis 31. Juli – der Musikpavillon wird jeweils von Donnerstag bis Samstag zum Pflasterspektakel-Auftrittsort für internationale Straßenmusik

Mehr Infos unter www.pflasterspektakel.at.

Coronabedingte Maßnahmen

Die aktuellen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus entsprechen den behördlichen Angaben und werden im Zuge der geplanten Öffnungsschritte, die für die Sommermonate zu erwarten sind, angepasst. 

Aktuell gilt die 3-G-Regel beim Zutritt zum Musikpavillon. Für jeden Abend werden Gratis-Sitzplatzkarten ausgeben, die am jeweiligen Tag der Veranstaltung 30 Minuten vor Beginn direkt beim Eingang des Musikpavillons erhältlich sind. 

Bei der Veranstaltung ist ein Abstand von mindestens einem Meter (ein freier Sitzplatz) gegenüber anderen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben oder nicht einer gemeinsamen Gruppe angehören, einzuhalten. Ab dem zweiten Veranstaltungsabend, dem 10. Juni, besteht keine Maskenpflicht mehr. 

Unter Beachtung aller Maßnahmen werden etwa 150 Personen bei den Veranstaltungen Platz finden.

Absage bei Schlechtwetter

Bei Schlechtwetter erfolgt die ersatzlose Absage der jeweiligen Veranstaltung. Aus organisatorischen Gründen müssen eventuelle Absagen zeitgerecht erfolgen, daher kann es auch vorkommen, dass sich zum geplanten Konzertbeginn das Wetter wieder gebessert hat und die Veranstaltungen trotzdem nicht stattfinden. 

Auskünfte über abgesagte Veranstaltungen werden am jeweiligen Tag auf Facebook – www.facebook.com/musikpavillonLinz – veröffentlicht oder unter der Telefonnummer +43 732 7070 1070 (Portier im Alten Rathaus) erteilt.

31 Jahre Musikpavillon 

Anlässlich des Jubiläumsjahres „500 Jahre Landeshauptstadt Linz“ ist 1990 die Open-Air-Bühne im Donaupark nahe dem Brucknerhaus mit finanzieller Unterstützung der Allgemeinen Sparkasse Linz errichtet worden. Diese übergab 2015 den Sparkassen-Musikpavillon an die Stadt. Im Sommer 1991 fanden hier zum ersten Mal Veranstaltungen und Konzerte bei freiem Eintritt statt, die sich in kurzer Zeit zum beliebten Fixpunkt des Linzer Kultursommers entwickelten. Pro Saison haben bis zu 7.000 BesucherInnen die Musikabende an der Donau genossen.

Seit Anbeginn veranstaltet die Abteilung Linz Kultur Projekte des Geschäftsbereichs Kultur und Bildung (früher Kulturamt) in Kooperation mit dem Blasmusikverband und dem Jazzpoint diese Open-Air-Reihe. 

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer, Dr. Julius Stieber, Direktor Kultur und Bildung, und Mag.a Gerda Forstner / Abteilung Linz Kultur Projekte über das Musikpavillon-Programm 2021)

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)