Medienservice vom: 08.06.2021

11. Internationale Raiffeisen Oberösterreich Rundfahrt Start am 10. Juni 2021 mit Prolog in Linz

Vom 10. bis 13. Juni 2021 geht mit der 11. Internationalen Raiffeisen Oberösterreich Rundfahrt, Österreichs zweitwichtigste Radrundfahrt über die Bühne. Die Traditionstour, die heuer auf drei Etappen mit insgesamt 432 Kilometern und 7.500 Höhenmetern den Fahrern erneut alles abverlangen wird, startet am Donnerstag, 10. Juni, um 18.30 Uhr mit einem absoluten Höhepunkt: dem Prolog vom Linzer Hauptplatz durch die Altstadt zum Schloss. 

„Die Strecke ist zwar nur 650 Meter lang, dafür aber umso spektakulärer. Erfahrungsgemäß drücken die Athleten hier mächtig aufs Tempo, um die eine oder andere wichtige Sekunde für die folgenden Etappen herauszuholen“, informiert Sportreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. „Nach der Corona bedingten Absage im Vorjahr ist es heuer den Verantwortlichen gelungen, mit einem eigenen Sicherheitskonzept die Durchführung dieses sportlichen Highlights zu ermöglichen. Für Linz ist es eine Auszeichnung, abermals Teil der Oberösterreich Rundfahrt zu sein“, berichtet die Linzer Sportreferentin. 

Auf Grund der Kürze und der Enge der Strecke wird der Prolog als Einzelzeitfahren durchgeführt. Die 144 Profis starten im Minutentakt und versuchen sich gleich eine gute Ausgangsposition für den weiteren Tour-Verlauf zu verschaffen. „Die fast 40 Höhenmeter sind auf dieser kurzen Distanz eine echte Herausforderung. Man wird die gesamte Tour zwar sicher nicht bei diesem Auftaktrennen gewinnen, kann aber jedoch ganz wertvolle Sekunden, die nur mehr schwer aufzuholen sind, verlieren“, heißt es aus dem Fahrerlager. 

Bereits um 16.30 Uhr startet vor dem Startschuss auf dem Linzer Hauptplatz ein attraktives Rahmenprogramm. Die 1. Etappe führt dann am nächsten Tag von Wels nach Maria Schmolln. Auf der 2. Etappe am 12. Juni haben die Fahrer eine Strecke über 2.650 Höhenmeter von Eferding nach Oberneukirchen zurückzulegen. Die Schlussetappe führt dann von Traun nach Hinterstoder. „Die Streckenführung ist auch heuer überaus selektiv und von zahlreichen schwierigen Anstiegen geprägt. Mit dem spannenden Prolog kommt aber das Beste oder zumindest einer der Höhepunkte nicht zum Schluss, sondern gleich am Beginn der Tour. Und auf das kann die Sportstadt Linz stolz sein“, freut sich Vizebürgermeisterin Karin Hörzing auf einen attraktiven Auftakt der Rundfahrt.