Medienservice vom: 11.06.2021 |Fotos zum Medienservice

Neue Großbaustelle in Pichling Straßenausbau beim „Wohnen beim See“ – Fertigstellung des städtischen Kindergartens bis Anfang September geplant

Aufgrund der Fertigstellung von Wohnbauten sowie eines städtischen Kindergartens werden Teile der Schwaigaustraße und der Traundorfer Straße in Pichling ausgebaut.

So ist geplant, die Traundorfer Straße auf einer Länge von etwa 400 Metern samt Gehsteig zu adaptieren. In der Schwaigaustraße wird die Fahrbahn verbreitert und ein neuer Gehsteig angelegt. 

Im Bereich des neuen Kindergartens werden ein Fahrbahnteiler sowie zwei Parkbuchten errichtet. Der öffentliche Vorplatz des Kindergartens wird als Gehfläche mit dazwischenliegenden Grüninseln gestaltet.

Weiters werden für die öffentliche Beleuchtung insgesamt 28. Betonrohrfundamente errichtet und. In der Traundorfer Straße werden im Erstausbau 13 Stahlrohrmaste mit LED-Aufsatzleuchten aufgestellt. Auch Baumpflanzungen sind geplant. Weiters soll im Kreuzungsbereich Schwaigaustraße / Traundorfer Straße die bestehende öffentliche Beleuchtung adaptiert werden. 
Die Straßenbaumaßnahmen kosten etwa 340.000 Euro und dauern von Mitte Juni bis Ende Oktober dieses Jahres.

Im Zuge des Projekts Wohnen beim See entstehen in Summe 700 Wohnungen mehrerer Bauträger (GIWOG, WAG und Neue Heimat OÖ) sowie eine städtische Kinderbetreuungseinrichtung. Das Wohnprojekt heißt auch deswegen so, weil der Pichlinger See per Fußweg in wenigen Minuten erreichbar ist. 

Im Zuge des Bauvorhabens errichtet die GIWOG auch eine städtische Kinderbetreuungseinrichtung für neun Gruppen (drei Krabbelstube- und sechs Kindergartengruppen), der Anfang September 2021 eröffnet werden soll. In diesem Gebäude, dessen Errichtung von der ILG Immobilien Linz begleitet wird, ist ein Geschäftsbereich integriert, in den eine Bäckerei mit einem Café einziehen soll.
 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.