Medienservice vom: 21.06.2021

Information der Linz AG Linien zum aktuellen Standort der Bushaltestelle ‚Linz/Donau Pichling’ Fahrtrichtung Drosselweg Bescheid untersagt den Betrieb der bisherigen Haltestelle

  • Linz AG Linien und Stadt Linz arbeiten an bestmöglicher Lösung für die Fahrgäste

Die Haltestelle „Linz/Donau Pichling“ in Fahrtrichtung Drosselweg wird von den Autobuslinien 11 (Sporthalle Leonding – Pichling) und 19 (Fernheizkraftwerk – Pichling) mit 18,5 Meter langen Gelenkbussen seit vielen Jahren bedient. Die Stadtteilbuslinie 105 hält ebenfalls an der betreffenden Haltestelle.

Die Bushaltestelle darf nun aufgrund eines gültigen Bescheides* der zuständigen Landesbehörde im Neu-Konzessionierungsverfahren nicht mehr bedient werden. Deshalb wurde die Haltestelle kürzlich um circa drei Buslängen verschoben.

Dem Bescheid ging ein übliches behördliches Neu-Konzessionierungsverfahren voraus.

Die Situation ist derzeit nicht optimal: Die neue Haltestelle entspricht zwar den aktuellen behördlichen Vorgaben, verfügt aber nicht über ausreichend Platz für die gewohnte Warteplatz-Überdachung und die Fahrscheinautomaten. Diese Einrichtungen befinden sich derzeit noch an der Ursprungshaltestelle. Sie wurden noch belassen, da noch eine Gesamt-Lösung für die Fahrgäste (alles an einem Ort) angestrebt wird. Gemeinsam mit der Stadt Linz wollen die Linz AG Linien nichts unversucht lassen, um eine bessere Lösung im Sinne der Fahrgäste herbeizuführen.

Linz AG Linien und Stadt LINZ suchen bestmögliche Lösung für die Fahrgäste der betroffenen Linien

Derzeit arbeitet das Tiefbauamt der Stadt Linz mit den LINZ AG LINIEN und in Absprache mit Bürgermeister Klaus Luger und dem für Infrastruktur zuständigen Vizebürgermeister Markus Hein an einer straßenbaulichen Lösung an oder in der unmittelbaren Nähe der Ursprungshaltestelle. Die Herausforderung ist die Kurvenlage der Haltestelle entlang der Umkehrschleife, weshalb die Linz AG Linien die Fahrgäste um Verständnis ersuchen.