Medienservice vom: 07.07.2021 |Fotos zum Medienservice

Linz ist offiziell „Bienenfreundliche Gemeinde“ In Linz leben etwa 100 Millionen Bienen

Als wichtige Arbeitskräfte in der Landwirtschaft sind die Bienen unentbehrlich für unser Ökosystem. Sie erbringen den Hauptanteil der Bestäubungsleistung für die Nutzpflanzen, besonders bei Obstbäumen. Zudem bestäuben sie auch den Großteil aller Pflanzen in der Natur, die sich ohne Insektenbestäubung nicht weiter vermehren könnten. Auch den echten Bienenhonig gibt es nur durch die Honigbiene.  

Am 6. Juli wurde Linz vom Land Oberösterreich mit dem Titel „Bienenfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet. Landesrat Stefan Kaineder ließ es sich nicht nehmen, die drei VertreterInnen der Stadt Linz Bürgermeister Klaus Luger, Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier sowie Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger persönlich zu beglückwünschen.

„Es gibt viele Möglichkeiten, den Bienen im Stadtgebiet zu helfen, auch im kleinsten Garten, am Balkon oder sogar am Fensterbrett. Beispielsweise das Integrieren von Insektenfutterpflanzen im Garten, das Schaffen von Nisthilfen oder die Gestaltung eines Rückzugsortes für Insekten. Damit die Bienen auch in Zukunft gerne in Linz umherfliegen und ihrer Arbeit nachgehen, braucht es ein intaktes Ökosystem“, appelliert Bürgermeister Klaus Luger an die Linzerinnen und Linzer.

„Damit die Bienen auch in Zukunft in Linz ihrer Arbeit nachgehen können, braucht es ein intaktes Ökosystem. Der Schutz unserer Bäume, der Grünflächen und der innerstädtischen Parkanlagen wirkt sich daher nicht nur auf unser Stadtklima positiv aus, sondern kommt auch den Bienen zugute. Deshalb müssen wird die Räume für Flora und Fauna in unserer Stadt unbedingt schützen“, erläutert der für Grünflächen zuständige Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier.

„Bienen leisten einen entscheidenden Beitrag für die Lebensgrundlagen der Tier- und Pflanzenwelt, unser Stadtökosystem und unsere Ernährung. Wer glaubt, dass Bienen nur auf dem Land zu Hause sind, irrt. Alleine in Linz leben etwa 100 Millionen der Insekten! Damit das auch so bleibt und das Bienensterben aufgehalten wird, muss die Artenvielfalt gesichert werden. Dazu ist es notwendig, die Klima- und Biodiversitätsmaßnahmen mit voller Kraft voranzutreiben. Auch die LinzerInnen können einen Beitrag leisten, indem wir sie durch gezielte Bepflanzung auf dem Balkon, im Garten oder auch in einem Blumenkistl unterstützen“, informiert die für Naturschutz zuständige Stadträtin Eva Schobesberger.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.