Medienservice vom: 25.08.2021

MYFLEXBOX kooperiert mit GWG Linz Neue Partnerschaft garantiert mehr Komfort für MieterInnen

Die GWG, die größte Anbieterin von Gemeinnützigen Wohnungen in Linz, steht für attraktives, zeitgemäßes und leistbares Wohnen. Ab sofort profitieren die Mieterinnen und Mieter von einem weiteren Service: Dank einer Kooperation mit dem österreichischen Start-up MYFLEXBOX können sie rund um die Uhr, kontakt- und kostenlos Pakete der MYFLEXBOX-Logistikpartner in einer smarten Abholstation abholen. Diese intelligenten Schließfächer stehen mittlerweile vor zehn Wohnanlagen des gemeinnützigen Unternehmens in Linz. Bürgermeister Klaus Luger freut sich über die innovative Kooperation.

Modernes und leistbares Wohnen sowie der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen durch den Einsatz neuer Technologien sind wichtige Anliegen der GWG. Das Unternehmen ist deshalb mit MYFLEXBOX – einem Corporate Start-up der Salzburg AG – eine Kooperation eingegangen. Ziel ist es, mit intelligenten Abholstationen für Pakete und Waren unnötige Wege zu sparen, einen zusätzlichen Service für Mieterinnen und Mieter zu bieten und damit die Wohn- und Lebensqualität zu erhöhen. An zehn Standorten in Linz (Adelheid-Popp-Weg 8, Adolf-Dietel-Weg 8, Leonfeldner Straße 45 sowie 231, Am Teich 31, Holzstraße 22, Grestenbergerstraße 4, Garnisonstraße 12a, Lederergasse 25 und Grillparzerstraße 7) ist es nun möglich, rund um die Uhr, flexibel und kontaktlos Pakete einzulagern bzw. abzuholen. Bei einigen Logistikpartnern sind Retouren ebenfalls bereits durchführbar.

Mehr Service, weniger CO2

„Unsere smarten Locker punkten mit einer einfachen Bedienung sowie einer für alle Nutzerinnen und Nutzer offenen Software. Sie erweitern das Serviceangebot für Wohnbauträger wie die GWG, indem sie Zeit und unnötige Wege für Mieterinnen und Mieter sowie für Paketdienstleister sparen. Das wiederum verbessert die CO2-Bilanz ganzer Lebensräume. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der GWG in Linz, die ein wichtiges Role Model für weitere Partnerschaften in anderen Städten Österreichs ist“, erklärt Lukas Wieser, Head of Partnerships and Sales von MYFLEXBOX. Die intelligenten Abholstationen sind kleine Mikrologistik-Hubs, die ideal für (Klein-)Städte bzw. Stadtquartiere sind. Lukas Wieser dazu: „In einer Welt mit dem stetig steigenden Bedürfnis nach größtmöglicher Flexibilität und idealer Nutzung von wertvoller Freizeit und Ressourcen reduziert MYFLEXBOX unnötige Wege und hilft beim Schutz des Klimas.“
Wichtige Argumente, die auch für Bürgermeister Klaus Luger eine große Rolle spielen: „Oft haben die Paketabholstationen bereits geschlossen oder haben generell Öffnungszeiten, die sich nicht mit dem Beruf vereinbaren lassen. Mit diesem innovativen Projekt ist es möglich, 24/7 die Sendung abzuholen. Das macht es für viele Menschen einfacher und zusätzliche Wege werden vermieden. Wer aber beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen darauf angewiesen ist, dass die Sendung direkt zur Wohnungstüre zugestellt wird, kann sich auch weiterhin für diese Zustellung entscheiden.“

Lokale HändlerInnen können MYFLEXBOX für kontaktlose Übergaben mit oder ohne Onlineshop – Stichwort Click & Collect oder auch Call & Collect – einfach und bequem nutzen.

Smarte Partnerschaft

Hinter den smarten Abholstationen steht ein österreichisches Start-up. Das Team hat nicht nur die Software inhouse entwickelt, sondern kümmert sich auch um die Errichtung, Inbetriebnahme, Sicherstellung des laufenden Betriebs und Support des österreichweiten Netzwerkes an Smartlockern. Wohnbauträger wie GWG erweitern mit einer MYFLEXBOX ihr Serviceangebot – kostenfrei und ohne operativen Aufwand. Vorteile, die Aufsichtsratsvorsitzender Mag. Dietmar Prammer MBA und Direktor Mag. Nikolaus Stadler, Geschäftsführer der GWG, besonders schätzen: „Neben einem besseren Serviceangebot, reduziertem Verkehrsaufkommen steht vor allem der Vorteil Nummer drei für unsere Mieterinnen und Mieter im Vordergrund: Es fallen keine zusätzlichen Kosten an!“

So funktioniert MYFLEXBOX:

Das österreichweite Netzwerk an smarten Lockern ist einfach zu bedienen: Sollten Privatpersonen nicht zuhause sein, kommen die Pakete der Logistikpartner in die MYFLEXBOX. Dort können sie kostenlos, sicher und zeitlich flexibel abgeholt werden. Mit einigen Logistikpartnern wie DPD ist sogar das Retournieren bzw. Versenden der Pakete über die MYFLEXBOX durchführbar. Die smarten Locker ermöglichen auch die kontaktfreie, flexible Warenübergabe von lokalen Händlern, die mit einem Händler-Account das Tool ohne Fixkosten und Grundgebühr nutzen. Deren Kundinnen und Kunden erhalten dann lediglich eine E-Mail oder SMS mit einem Code zur Warenabholung zugeschickt, mit dem sich die jeweilige Box öffnen lässt. Eine Registrierung ist für sie nicht notwendig.

Die Salzburg AG ist ein Green Tech Unternehmen, das mit seinen Produkten und Dienstleistungen das Leben der Salzburgerinnen und Salzburger erleichtert. Aufgrund seines einzigartigen Portfolios kann das Unternehmen digitalisierte Lösungen in allen Lebensbereichen anbieten. Nachhaltige und klimafreundliche Versorgung mit sauberer Energie, Telekommunikation, Internet und Kabel TV sind allen Salzburgerinnen und Salzburgern garantiert. Das Unternehmen ist außerdem Komplettanbieter in den Bereichen E-Mobilität und Photovoltaik. Im Geschäftsjahr 2020 verzeichnete die Salzburg AG mit rund 2.300 Mitarbeitern 1,4 Mrd. Euro Umsatz.