Medienservice vom: 27.08.2021 |Downloads zum Medienservice

Wahlkarten ab Montag, 30. August, erhältlich Achtung: Ohne Unterschrift im richtigen Feld ist Wahlkarte nichtig

Personen, die voraussichtlich am Wahltag (26. September 2021) ihre Stimme nicht persönlich in einem Wahllokal abgeben können, haben die Möglichkeit, ab 30. August eine Wahlkarte persönlich zu beantragen. Die Online-Anforderung dafür steht BriefwählerInnen über das städtische Wahlkarten-Onlineprogramm zur Verfügung und ist bis einschließlich Mittwoch, 22. September 2021 unter www.linz.at/wahl möglich.

Bis 24. September 2021, 12 Uhr, können darüber hinaus Wahlkarten persönlich beantragt und vor Ort abgegeben werden. Dafür stellt die Magistratsabteilung Pass-, Melde- und Wahlservice heuer drei Freiluft-Container am Vorplatz des Neuen Rathauses (Hauptstraße 1 – 5, 4041 Linz). Für die Beantragung ist ein amtlicher Lichtbildausweis notwendig.

Die Stadt Linz weist besonders darauf hin, dass eine Wahlkarte, die zur Briefwahl verwendet wird, unbedingt im richtigen Feld unterschrieben sein muss, nämlich im grau hinterlegten Unterschriftsfeld am rechten unteren Rand des Kuverts (siehe Grafik im Anhang). Nicht oder falsch unterschriebene Wahlkarten sind nichtig und können somit nicht in die Ergebnisermittlung miteinbezogen werden.
Alle Informationen zur Wahl und zum Wählen mit Wahlkarte unter: www.linz.at/wahl 

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)