Medienservice vom: 08.09.2021 |Downloads zum Medienservice|Fotos zum Medienservice

Aktuelle Information zum mobilen Impfangebot in der Stadt Linz Sonderhaltestelle bei der Linzer Klangwolke und beim Spatenstich des Donaupark-Stadions

  • Weitere Impfmöglichkeiten durch enge Zusammenarbeit von Stadt Linz und Land

Zahlreiche Möglichkeiten für eine kostenlose Covid-19-Schutzimpfung sind in der Landeshauptstadt gegeben. Neben vielen anderen niederschwelligen Impfangeboten, wie den Impfstraßen des Landes OÖ., den Pop-up-Impfstellen und Impfen bei Sportveranstaltungen, den anmeldefreien Impftagen oder dem niedergelassenen Bereich, stellt das mobile Angebot via Impfbus eine weitere, unkomplizierte und kostenlose Impfmöglichkeit ohne Anmeldung dar.

Kommenden Samstag, 11. September 2021, legt der Impfbus der Stadt Linz einen Extra-Halt bei der Linzer Klangwolke im Bereich des Lentos Kunstmuseums (17 bis 19.30 Uhr) ein. Darüber hinaus wird der Impfbus am Donnerstag, 16. September 2021 von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr am Vorplatz des Neuen Rathauses (Hauptstraße 1 – 5) Halt machen. Die Impfaktion richtet sich an die gesamte Bevölkerung, auch alle MitarbeiterInnen des Magistrats, deren Angehörige und Freunde können an der kostenlosen Impfaktion teilnehmen. Nach geltendem Fahrplan werden die Standorte Maximarkt und Hofer-Markt (Wiener Straße) an diesem Tag nicht bedient. 

Das mobille, kostenlose Impfangebot kann darüber hinaus am Donnerstag, 16. September 2021 von 17 bis 19.30 Uhr am Gelände des Alten Donaupark Stadions – nur wenige Meter von der Spatenstichfeier des neuen Donaupark Stadions (Beginn um 18 Uhr) entfernt, genutzt werden.

Das Land Oberösterreich weitet ihr Impfbus-Service um zwei weitere Busse aus. Auch in der Landeshauptstadt kommen diese zum Einsatz und verstärken damit das städtische mobile Impfangebot. Der Impfbus des Landes OÖ macht am Samstag, 9. Oktober 2021 von 12 bis 15 Uhr bei der Pop-Up-Impfaktion bei der Fa. Attensam (Fuchesngutstraße 7E) Halt. Die Impfaktion richtet sich an Angestellte, deren Angehörige und Freunde sowie an die Bevölkerung in Linz. 

Im Impfbus der Stadt Linz haben Interessierte die Möglichkeit, ihren Impfstoff selbst auszuwählen. An allen Standorten stehen sowohl der Impfstoff Janssen des Herstellers Johnson&Johnson (Einmal-Impfung, ab 18 Jahren zugelassen) als auch Biontech/Pfizer (zwei Impfdosen nötig, ab 12 Jahren zugelassen) zur Verfügung. Für die Impfung von Unter-14-Jährigen ist eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich. Im Impfbus können auch Zweit-Impfungen ohne vorherhige Terminvereinbarung vorgenommen werden. Für die Zweitimpfungen sind der Impfpass beziehungsweise die Impfbescheinigung der ersten Impfung mitzubringen.

Der Corona-Impfbus ist ein niederschwelliges Impfangebot der Stadt Linz für alle Menschen im gesamten Linzer Stadtgebiet, die sich gegen Covid-19 impfen lassen möchten. Die Initiative der Stadt Linz wird in Kooperation mit dem Land Oberösterreich, dem Roten Kreuz, dem Arbeiter-Samariter-Bund und der Linz AG umgesetzt.

Der exakte Fahrplan des Impfbusses inklusive aller Haltezeiten ist unter https://www.linz.at/impfbus.php abrufbar sowie im beigefügten PDF ersichtlich.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)