Medienservice vom: 17.09.2021

Aktuelle Information zum mobilen Impfangebot in der Stadt Linz Sonderhaltestellen bei der Voestalpine und beim Alten Rathaus

  • Mobiles städtisches Impfangebot punktuell und flexibel einsatzfähig

Weniger fixe, dafür mehr optionale Haltestellen fährt der Impfbus der Stadt Linz verstärkt seit dieser Woche an. Stand das mobile Impfangebot in den vergangenen Wochen bereits bei zahlreichen Veranstaltungen im Einsatz, passt der städtische Krisenstab den Fahrplan nun noch flexibler an die Gegebenheiten an, damit die Bevölkerung weiterhin die kostenlose Möglichkeit zur Covid-19-Schutzimpfung nutzen kann. 

Einige fixe Standorten hält das mobile Impfangebot weiterhin bereit, so hält der Bus wöchentlich weiterhin an folgenden Standorten:

  • Einkaufszentrum Industriezeile (Interspar)
  • Einkaufszentrum Salzburger Straße (Interspar)
  • Maximarkt Neue Heimat
  • Hofer Wiener Straße
  • PRO-Kaufland
  • Transgourmet
  • Solar City (kein Halt in KW 38)
  • Einkaufszentrum Auwiesen (kein Halt in KW 38) 

Darüber hinaus legt der Impfbus an folgenden Haltestellen gezielt bei Veranstaltungen oder betrieblichen Impfaktionen einen Sonderhalt ein: Der Impfbus hält am Dienstag, 21. September sowie am Dienstag, 28. September auf dem Betriebsgelände der Voestalpine. Für MitarbeiterInnen dieses Unternehmens macht der Impfbus am Dienstag, 21. September auf dem Werksgelände für alle MitarbeiterInnen der Voestalpine Halt. Von 9 bis 11.30 Uhr steht der Impfbus beim Kaltwalzwerk 2 (nahe der Kantine) sowie von 11.30 Uhr bis 15 Uhr beim Betriebsgebäude 34 (nahe dem Speisesaal).

Am Dienstag, 28. September, hält der Imfpbus sowohl auf dem Gelände der Voestalpine als auch außerhalb des Werksareals. Damit besteht auch für die gesamte Bevölkerung, insbesondere für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der umliegenden Firmen, eine kostenlose Impfmöglichkeit. Konkret bleibt der Impfbus von 9 Uhr bis ca. 11:30 Uhr Betriebsgebäude 39 (nahe der Kantine) sowie von 11:30 Uhr bis 15 Uhr vor der voestalpine Stahlwelt (Museum), nahe dem Speisesaal; außerhalb des Werksgeländes stehen. Dieser Standort ist für alle BürgerInnen zugänglich.

Einen weiteren Stopp an einem optionalen Standort wird der Impfbus am Mittwoch, 22. September, vor dem Alten Rathaus (Hauptplatz 1) einlegen. Von 9 bis 12 Uhr haben Interessierte hier die Möglichkeit, für eine kostenlose Covid-19-Schutzimpfung.

Ebenfalls außertourlich bedient das städtische mobile Impfangebot am Freitag, 24. September, einen Halt beim FH Campus Linz (Garnisonstraße 21) von 9 bis 12 Uhr. Der aktuelle Fahrplan des Impfbusses inklusive aller Haltezeiten ist unter https://www.linz.at/impfbus.php abrufbar.

„Der städtische Krisenstab und die kooperierenden Einsatzorganisationen evaluieren laufend, wo und in wie gut die Bevölkerung das mobile Impfangebot annimmt. Die aktuelle Faktenlage bestätigt den Erfolg des Impfbusses. Alleine am gestrigen Donnerstag haben sich insgesamt 107 Menschen in Linz an den optionalen Impfbus-Haltestellen vor dem Neuen Rathaus sowie bei der Spatenstichfeier des Neuen Donauparkstadions impfen lassen“, führt Bürgermeister und Bezirkshauptmann Klaus Luger aus.

„Zeitlich und örtlich mobil und flexibel – die städtische Gesundheitsbehörde stellt mit dem Impfbus weiterhin ein breites Impfangebot sicher. Alle Besucherinnen und Besucher können die Möglichkeit freiwillig – also ohne Impfzwang – in Anspruch nehmen. Ich bedanke mich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gesundheitsbehörde und allen Mitwirkenden, die diese Aufgabe erneut äußerst routiniert und sehr professionell meistern“, betont Gesundheitsstadtrat Michael Raml.

„Gemeinsam mit den Einsatzorganisationen zeigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesundheitsbehörde eindrucksvoll, dass sie rasch und unbürokratisch auf kurzfristige Anfragen reagieren können und passt das mobile Impfangebot entsprechend an. Das Ziel, mit wechselnden Standorten mehr Menschen anzusprechen, wird dadurch weiter forciert und verstärkt“, informiert Magistratsdirektorin Mag.a Ulrike Huemer.

Im Impfbus der Stadt Linz haben Interessierte die Möglichkeit, ihren Impfstoff selbst auszuwählen. An allen Standorten stehen sowohl der Impfstoff Janssen des Herstellers Johnson&Johnson (Einmal-Impfung, ab 18 Jahren zugelassen) als auch Biontech/Pfizer (zwei Impfdosen nötig, ab 12 Jahren zugelassen) zur Verfügung. Für die Impfung von Unter-14-Jährigen ist eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich. Im Impfbus können auch Zweit-Impfungen ohne vorherhige Terminvereinbarung vorgenommen werden. Für die Zweitimpfungen sind der Impfpass beziehungsweise die Impfbescheinigung der ersten Impfung mitzubringen.

Der Corona-Impfbus ist ein niederschwelliges Impfangebot der Stadt Linz für alle Menschen im gesamten Linzer Stadtgebiet, die sich gegen Covid-19 impfen lassen möchten. Die Initiative der Stadt Linz wird in Kooperation mit dem Land Oberösterreich, dem Roten Kreuz, dem Arbeiter-Samariter-Bund und der Linz AG umgesetzt.