Medienservice vom: 04.10.2021

Gemeinsam holen wir die Natur zurück Am 11. Oktober Veranstaltung im Wissensturm

Die Lebensqualität hängt auch in der Stadt eng mit der Lebensvielfalt der Tiere und Pflanzen und unseren Lebensgrundlagen Boden, Wasser und Klima zusammen. Dafür sind neue Ideen gefragt. Nach einem ersten Termin am 27. September wird nun bei einer weiteren Veranstaltung am Montag, 11. Oktober, das neue Linzer stadtökologische Umsetzungsprogramm vorgestellt. Wo und wann? Am 11. Oktober 2021, von 19 bis 21 Uhr, im Linzer Wissensturm, Veranstaltungssaal E.09. 

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Anmeldungen sind erbeten. Vortragende sind DIin Daniela Hofinger (Landschaftsökologin) und DIin Milena McInnes (Landschaftsplanerin). 

Anmeldung unter https://vhskurs.linz.at

Im Rahmen des vom Linzer Klimafonds heuer beschlossenen Umsetzungsprogramms wird es im kommenden Jahr viele Möglichkeiten zum Mitmachen und Anpacken geben. Damit jeder Bürger/jede Bürgerin zu einer vielfältigen Natur in seiner/ihrer Umgebung beitragen kann. 

„Mit diesem stadtökologischen Leitprojekt werden zusätzliche Erkenntnisse gewonnen und die Sensibilität der Bevölkerung für ökologische Zusammenhänge gestärkt. Es geht nicht nur um bloße Theorie, die Resultate werden auch in praktisch umsetzbare Maßnahmen wie Schulprojekte und Kooperationen mit Partnerunternehmen einfließen“, betont Umwelt- und Naturschutzreferentin Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger. „Jede/r Einzelne kann dazu beitragen!“

Bei der Präsentation im Wissensturm ist zu erfahren, was bisher bei der Analyse der Linzer Freiflächen herausgefunden wurde und wie neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen in der Stadt geschaffen werden sollen. Auch wie ökologisch wertvolle Freiflächen zum Linzer Stadtklima und zur Klimawandelanpassung beitragen, kann man hier erfahren.

Umsetzung in Etappen mit aktiver BürgerInnenbeteiligung 

Im Frühling 2022 geht es im Rahmen von Workshops an die praktische Umsetzung auf ausgewählten Flächen im Stadtgebiet. Gemeinsam können heimische Gehölze gepflanzt sowie Kleintierhabitate gebaut und dabei typische Vertreter der Linzer Tier- und Pflanzenwelt kennengelernt werden.

Das stadtökologische Umsetzungsprogramm wird von der Naturkundlichen Station und einem Team aus ÖkologInnen und LandschaftsplanerInnen geleitet und vom Linzer Klimafonds finanziert. Es ist ein zukunftsweisendes Pilotprojekt, bei dem die Linzer Stadtbiotopkartierung nach 30 Jahren in ausgewählten Gebieten aktualisiert und digitalisiert wird. 

Zentrales Element des Projektvorhabens sind etwa 100 konkrete Umsetzungsprojekte im gesamten Stadtgebiet. Dadurch wird gezeigt, wie durch innovative und integrierte Ideen der Schutz unserer Lebensgrundlagen Boden, Wasser und Klima sowie die Lebensvielfalt der Pflanzen und Tiere gemeinsam mit der Lebensqualität für uns Menschen auf öffentlichen und privaten Flächen verwirklicht werden kann.