Medienservice vom: 01.10.2021

Aktuelle Information zum mobilen Impfangebot in der Stadt Linz Impfbus legt erstmals Sonderhalt vor städtischen Seniorenzentren Spallerhof und Dornach ein

  • Impfangebot für den „3. Stich“ nützen
  • Weitere Pop-up-Impfaktionen in Betrieben für die gesamte Bevölkerung

Neben seinem regulären Fahrplan gibt es auch in der kommenden Woche erneut mehrere außertourliche Gelegenheiten, sich eine Impfdosis im städtischen Impfbus von erfahrenem medizinischen Personal verabreichen zu lassen. Das Impfangebot richtet sich an alle Menschen, die eine Covid-19-Schutzimpfung in Anspruch nehmen möchten oder eine weitere Impfdosis erhalten sollen. Laut neuen Daten und Erkenntnissen des Nationalen Impfgremiums (NIG) sollen nun auch Personen, die mit dem Impfstoff von Janssen (Johnson&Johnson) einmalig geimpft wurden, zeitnahe eine weitere Impfdosis erhalten. Dies begründet sich auf jüngsten Daten, wonach die Schutzrate vor Infektionen bei zweifach geimpften Personen deutlich höher liegt, als bei Personen, die nur einmal geimpft wurden. Für die zweite Impfung wird ein mRNA-Impfstoff (Moderna oder BioNTech-Pfizer) empfohlen. Dieser soll im Mindestabstand von 28 Tagen nach der Erstimpfung erfolgen. Mit der neuen Empfehlung des Impfgremiums gilt damit ab sofort, was bisher bereits für die Impfstoffe von AstraZeneca, Pfizer und Moderna galt, auch für den als Ein-Dosis-Schema zugelassenen Impfstoff Janssen von Johnson&Johnson. 

„Für die Auffrischungsimpfungen steht den Linzerinnen und Linzern damit das selbe, umfangreiche und niederschwellige Impfangebot wie schon bei der Erst- und Zweitimpfung zur Verfügung. Damit ist auch ein möglicher, kurzfristig ansteigender Impfbedarf bei jenen Menschen, die einen Einmalimpfstoff erhalten haben, gut abgedeckt“, informieren Bürgermeister und Bezirkshauptmann Klaus Luger und Gesundheitsstadtrat Michael Raml. 

An folgenden fixen Standorten wird der städtische Impfbus in der kommenden Woche (Montag, 4. Oktober, bis Samstag, 9. Oktober) einen Stopp einlegen:

  • Einkaufszentrum Industriezeile (Interspar)
  • Einkaufszentrum Salzburger Straße (Interspar)
  • Maximarkt Neue Heimat
  • Hofer Wiener Straße
  • PRO-Kaufland
  • Transgourmet
  • Solar City 

Für alle Menschen, die sich impfen lassen möchten, hält der Impfbus der Stadt Linz am Dienstag, 5. Oktober, von 13 bis 16 Uhr vor dem Seniorenzentrum Spallerhof (Glimpfingerstraße 10-12, Parkplatz Haus 1) sowie am Donnerstag, 7. Oktober, von 13 bis 16 Uhr vor dem Seniorenzentrum Dornach-Auhof (Sombartstraße 1-5, Parkplatz vor dem Haupteingang Zufahrt Altenberger Straße).

Einen weiteren Sonderhalt legt der Impfbus am Mittwoch, 6. Oktober, auf dem Betriebsgelände von Plasser & Theurer (Industriezeile 47b/ Zufahrt Pummererstraße 5) von 9 bis 12 Uhr ein. Zudem hält der Impfbus am Mittwoch, 13. Oktober, bei der Firma Banner Batterien (Bannerstraße 1, 4021 Linz, Parkplatz) von 9 bis 12 Uhr. Beide Impfaktionen richten sich an die gesamte Bevölkerung. 

Im Impfbus der Stadt Linz haben Interessierte die Möglichkeit, ihren Impfstoff selbst auszuwählen. An allen Standorten stehen sowohl der Impfstoff Janssen des Herstellers Johnson&Johnson (ab 18 Jahren zugelassen) als auch Biontech/Pfizer (ab 12 Jahren zugelassen) zur Verfügung. Für die Impfung von Unter-14-Jährigen ist eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich. Im Impfbus können auch Zweit- oder Dritt-Impfungen ohne vorherhige Terminvereinbarung vorgenommen werden. Für die Auffrischungsimpfungen sind der Impfpass beziehungsweise die Impfbescheinigung der ersten Impfung mitzubringen.

Der Corona-Impfbus ist ein niederschwelliges Impfangebot der Stadt Linz für alle Menschen im gesamten Linzer Stadtgebiet, die sich gegen Covid-19 impfen lassen möchten. Die Initiative der Stadt Linz wird in Kooperation mit dem Land Oberösterreich, dem Roten Kreuz, dem Arbeiter-Samariter-Bund und der Linz AG umgesetzt. Der aktuelle Fahrplan des Impfbusses inklusive aller Haltezeiten ist unter https://www.linz.at/impfbus.php abrufbar.

Die Stadt Linz unterstützt darüber hinaus auch Impfaktionen in lokalen Unternehmen und Bildungsreinrichtungen vor Ort (ohne Impfbus). Eine Pop-Up-Impfaktion wird am Dienstag, 5. Oktober, bei der Firma KEBA am Standort Gewerbepark Urfahr (Reindlstraße 51) von 13 bis 16 Uhr stattfinden. Alle Menschen können an der Impfaktion teilnehmen.

Eine weitere Impfaktion (ohne Impfbus) findet zu Semesterbeginn von Montag, 4. Oktober, bis einschließlich Freitag, 8. Oktober, bei der „Welcome Week“ an der Johannes Kepler Universität statt. Ein Einsatzteam des Roten Kreuzes wird in der Kepler Hall von 8 bis 10 Uhr, wahlweise mit den Impfstoffen Janssen (Johnson & Johnson) sowie Biontech/Pfizer eine Covid-19-Schutzimpfung anbieten. Auch hier besteht das Impfangebot für die gesamte Bevölkerung, kostenlos und ohne Anmeldung. Es können bei Vorlage des Impfnachweises auch Zweit- und Drittimpfungen durchgeführt werden.