Medienservice vom: 15.10.2021 |Fotos zum Medienservice

„An der Quelle der Schöpfung“ Ausstellung mit Werken von Matthias Claudius Aigner im Botanischen Garten

Zur hochkarätigen Ausstellung mit Bildern und Skulpturen von Matthias Claudius Aigner wird ab Samstag, 16. Oktober, in den Botanischen Garten auf der Gugl geladen. Seine Werke sind dort bis Montag, 1. November, im Seminarraum zu sehen.  

Matthias Claudius Aigner, geboren 1971 in Linz, besuchte die Holzfachschule Hallstatt, anschließend die Meisterklasse Alfred Hrdlicka an der Universität für angewandte Kunst Wien sowie die Meisterklasse Erwin Reiter an der Kunstuniversität Linz. Seit 1998 kann der Künstler auf zahlreiche Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen, hauptsächlich in Österreich, sowie der Schweiz, Litauen, Kirgistan unter anderen mit Ernst Fuchs, Alfred Hrdlicka, H.R.Giger, Fritz Aigner und Brüdern, Paul Florian und Lukas Johannes Aigner verweisen.

Neben der Teilnahme an und Leitung von internationalen Symposien führten ihn Arbeitsaufenthalte nach St. Petersburg, Kirgistan, Sardinien, Kreta oder Jerez de la Frontera. Seit 2008 arbeitet Matthias Claudius Aigner an der Entstehung und Betreuung eines natürlich gewachsenen Ateliergartens auf 2.000 Quadratmetern in Linz. 

2019 entstand sein Künstlerkollektiv „Huber-Aigner-Prenninga“ mit Patrik Huber und Marco Prenninger. Zu seinen Techniken zählen neben Bildhauerei, Malerei, Zeichnung, verschiedene Drucktechniken, Stancil-Schnitt, Bodypainting, Landart, Bühnenperformance sowie Medien übergreifend Betonbilder.

Beim Besuch der Ausstellung gilt der normale Eintrittspreis in Höhe von 3,60 Euro. Der Vernissage am Freitag, 15. Oktober, abends wohnt auch der bekannte Natur-Filmemacher Erich Pröll bei. 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu