Medienservice vom: 20.10.2021 |Fotos zum Medienservice

Kulturausschuss des Städtebundes tagte in Linz Regionale Kultur als Impulsgeber für eine nachhaltige Stadtveränderung

Zum ersten Präsenztreffen nach der coranbedingten Pause kamen am 18. und 19. Oktober 2021 die Mitglieder des Kulturausschusses des Österreichischen Städtebundes nach Linz. Als Vorsitzende des Städtebund-Kulturausschusses lud Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer zu Führungen ins Ars Electronica Center und die Kultur- und Kreativwirtschaftsstätte Tabakfabrik mit dem VALIE EXPORT Center, dem neuen Nordico-Schaudepot, der Grand Garage und der Creative Region.

Das zweitägige Treffen der KulturreferentInnen und KulturamtsleiterInnen diente zum Erfahrungsaustauch sowohl über die coronabedingten Herausforderungen für den Kunstsektor, als auch über die Rolle der Kultur für eine nachhaltige Entwicklung von Städten und Regionen.

„In der Post-Corona-Zeit werden vor allem regionale Kulturangebote als Impulsgeber für eine nachhaltige Stadtentwicklung wichtiger werden. Digitale Kunst und die vermehrte Nutzung der digitalen Möglichkeiten im Kulturbereich sind kein Widerspruch dazu, sondern unterstützen diesen Trend. Der Mut zur Kultur macht sich für die gesamte Entwicklung einer Stadt und Region jedenfalls bezahlt“, sieht sich Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer durch die Referate und Diskussionen bestärkt. 

Zum Schwerpunktthema „Kulturhauptstadt 2024“ der Tagung zeigte Tourismusdirektor Prof. Dr. Georg Steiner in seinem einleitenden Impulsvortrag „Die Kulturhauptstadt Europas als Impulsgeber für den Kulturtourismus und eine nachhaltige Stadtveränderung“ die Entwicklung von Linz als motivierendes Vorbild auf. Für die Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024 mit der Bannerstadt Bad Ischl präsentierte die künstlerische Leiterin Prof.in Dr.in Elisabeth Schweeger den aktuellen Planungsstand sowie die inhaltlichen Leitthemen. Für die Stadt Dornbirn referierte zum bleibenden Impuls, der alleine durch die Bewerbung zur Kulturhauptstadt in Vorarlberg entstanden ist, Kulturamtsleiter Mag. Roland Jörg gemeinsam mit Mag.a Bettina Steindl, der Geschäftsführerin des neu in Dornbirn gegründeten CampusVäre – Creative Institute Vorarlberg.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu