Medienservice vom: 21.10.2021

Smartphone-Tage für Linzer SeniorInnen gehen ins Finale Bisher 400 TeilnehmerInnen, Abschluss am 29. Oktober im Wissensturm

Auf großes Interesse und rege Teilnahme sind die seit Anfang Oktober von der Stadt Linz und den Projektpartnern LIWEST und emporia gemeinsam initiierten Linzer Smartphone-Tage bisher gestoßen: Alle veranstalteten Kurse sind ausgebucht, knapp 400 Seniorinnen und Senioren nutzten damit bislang das umfassende Weiterbildungsangebot zu verschiedenen digitalen Services. 

„Ein großes Anliegen der Stadt ist es, die Generation 65+ für die digitale Zukunft fit und kompetent zu machen. Damit wird älteren Menschen ein optimaler und niederschwelliger Zugang zur digitalen Welt mit all ihren Vorteilen und Facetten ermöglicht und erleichtert. Es freut mich sehr, dass die Smartphone-Tage auf so großes Interesse stoßen. Die hohe Nachfrage zeigt jedoch auch, dass der Bedarf für mehr Unterstützung für digitale Angebote weiter gegeben ist“, führt Bürgermeister Klaus Luger aus.

Noch bis Ende Oktober werden im Alten Rathaus sowie im Pop-Up-Store am Innovationshauptplatz (Ecke Pfarrgasse) Beratungen, Trainings und Vorträge für die Generation 65+ angeboten. Der Tag der offenen Tür am 29. Oktober im Wissensturm widmet sich voll und ganz dem Thema Digitalisierung und bildet damit den Abschluss der Veranstaltungsreihe. 

Eine Folgeveranstaltung wird es jedoch geben: Der Vortrag „Internet Banking – was bringt mir das?“ mit Helmut Scholler (Bank Austria) findet am Mittwoch, 17. November, von 17 bis 18.30 Uhr im Alten Rathaus statt. 

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Um telefonische Anmeldung unter 0677/99 019 000 wird gebeten. Weitere Informationen sind online unter www.smartphonetage.at zu finden.

Linz als digitales Herz der ganzen Region – Programm „Digitales Linz“

Dieses Vorhaben ist Teil des strategischen Programms „Digitales Linz“. Ein Team aus magistratsinternen und externen ExpertInnen beschäftigt sich im Auftrag von Bürgermeister Klaus Luger und unter Leitung von Magistratsdirektorin Mag.a Ulrike Huemer damit, die Stadt Linz als zukunftsfähigen Arbeits- und Lebensraum zu erhalten. Aktuelle Stärken werden dabei mit den Chancen für die Zukunft kombiniert.

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu