Medienservice vom: 21.10.2021

Kinder- und Jugendgesundheitstage in Linzer Schulen starten wieder Gesundheitsstadtrat Raml: „Ich werde angesichts der vielschichtigen gesundheitlichen Folgen der Corona-Einschränkungen die Kindergesundheitstage in Linz noch weiter intensivieren.“

Die Corona-Pandemie hat lange verhindert, die Kinder- und Jugendgesundheitstage direkt in den Linzer Schulen bei den Schülerinnen und Schülern anzubieten. „Ich freue mich sehr, dass wir nun die Kinder- und Jugendgesundheitstage wieder durchführen können. Bereits Ende September fand der erste Kindergesundheitstag, ein Angebot für Linzer Volksschüler der dritten Schulstufe, statt. Heute findet auch wieder ein Jugendgesundheitstag in einer Linzer Mittelschule statt. Dieses städtische Angebot an unsere Schülerinnen und Schüler ist eine wichtige Gesundheitsmaßnahme, die nachhaltige positive Wirkungen erzielen kann“, informiert der Linzer Gesundheitsstadtrat Michael Raml.

Während des gesamten Schuljahres bietet das Gesundheitsressort der Stadt Linz Gesundheits-Workshops direkt in den Schulen mit den Schülerinnen und Schülern an. Diese behandeln wichtige Themen wie etwa das verantwortungsvolle Nutzen von Smartphone und Internet, den Spaß an der Bewegung oder den richtigen und sicheren Umgang mit Tieren. „Ab diesem Semester kommen sogenannte Glücks-Workshops hinzu. Diese sollen, auch angesichts den Folgen der Corona-Pandemie, vor allem die psychische Gesundheit und den generellen Umgang der Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Gesundheit stärken. Das wichtige Angebot der Kinder- und Jugendgesundheitstage wird von den Schulen sehr positiv angenommen. Deshalb ist es mir, gerade in der aktuellen Zeit, ein persönliches Anliegen, dieses Angebot in Zukunft noch weiter auszubauen und zu intensivieren“, so der Gesundheitsstadtrat abschließend.

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu