Medienservice vom: 02.11.2021

Der Linzer Weihnachtsbaum kommt aus Eggerding Nordmanntanne aus dem Innviertel reist am 4. November an

Der Linzer Christbaum kommt dieses Jahr aus der Gemeinde Eggerding im Innviertel. Schon am Donnerstag, 4. November, wird er am Hauptplatz eintreffen.

Der Baum, eine stattliche Nordmanntanne, wird heuer auf Initiative von Präsident Johann Hingsamer vom . Gemeindebund gespendet und von der Baumschule Grossbötzl zur Verfügung gestellt. Der Christbaum wird um etwa 10 Uhr eintreffen und bis zu den Mittagsstunden auf der Westseite des Hauptplatzes aufgestellt. Im Anschluss wird er von der Linz AG mit LED-Lichterketten mit bis zu 1.000 Lämpchen geschmückt.

Mitarbeiter der Linz AG und Bewohner der Spendergemeinde stellen den Baum gemeinsam auf, zuvor wird er unter „Polizeischutz” ab der Stadtgrenze durch Linz eskortiert. 

Der Baum wird deshalb so bald aufgestellt, weil der Christkindlmarkt am Hauptplatz um den Baum herum aufgebaut wird.

Die offizielle Übergabe des Baums an Bürgermeister Klaus Luger erfolgt am 20. November in Anwesenheit von Präsident Hingsamer, VertreterInnen der Gemeinde Eggerding und Mitgliedern des Linzer Stadtsenats. Hingsamer war von 1991 bis 2020 war Bürgermeister von Eggerding im Bezirk Schärding und hatte daher die Idee, einen Baum aus seiner Heimatgemeinde durch den Gemeindebund an die Stadt Linz zu spenden.  

Die strahlenden Lichter werden anlässlich der Baumübergabe eingeschaltet und sollen für vorweihnachtliche Atmosphäre im Stadtzentrum sorgen. Der Baum bleibt traditionell bis zum Dreikönigstag in seinem Domizil an der Hauptplatzwestseite stehen. 

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu