Medienservice vom: 19.11.2021

Wichtige Services der Stadt Linz bleiben weiter aufrecht KundInnenverkehr nur noch mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich

Entsprechend dem ab Montag, 22. November 2021, ausgerufenen bundesweiten Lockdown, reduziert der Magistrat der Stadt Linz den persönlichen KundInnenverkehr ab kommender Woche erneut auf ein Minimum, um persönliche Kontakte zu vermeiden und die Ausbreitung des COVID-19-Virus einzudämmen. Der KundInnenverkehr ist damit nur noch mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich. Terminreservierungen sind online unter www.linz.at abrufbar sowie telefonisch unter +43 732 7070 möglich. Wichtige Leistungen aus den Bereichen, Gesundheit, Meldewesen oder Angebote, die gesetzlich verpflichtend sind, bleiben natürlich aufrecht. Auch die Impfangebote wie der städtische Impfbus sowie die Impfstraßen im Alten Rathaus, im Volkshaus Dornach oder im Volkshaus Neue Heimat bleiben weiterhin in Betrieb. 

Die Öffnungszeiten im BürgerInnnen-Service-Center im Neuen Rathaus (Hauptstraße 1 – 5) sind von Montag bis Donnerstag von 7 bis 18 Uhr sowie am Freitag von 7 bis 14 Uhr (telefonisch von 7 bis 18 Uhr). Für die Abgabe von Schriftstücken (insbesondere für Bauservicecenter) ist im Foyer des Neuen Rathauses eine Box aufgestellt, in der die Dokumente abgelegt werden können. Genauere Informationen zu den Serviceleistungen sind unter folgendem Link zu finden: https://www.linz.at/service/497.php.  

Anträge auf Sozialhilfe, diverse Dokumente und Unterlagen sind weiterhin in der Erstanlaufstelle im Neuen Rathaus (Rezeption im Erdgeschoß) einzubringen, die täglich in der Zeit von 7 bis 12.30 Uhr besetzt ist. Dort erhalten Linzerinnen und Linzer auch allgemeine Informationen zur Sozialhilfe und Bedarfsorientierten Mindestsicherung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Anträge und Unterlagen entweder online unter www.linz.at einzubringen oder per Post zu übermitteln.

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu