Medienservice vom: 29.11.2021

Vorsorge statt Nachsorge: Brandgefahr im Advent vermeiden Sicherheitstipps des Sicherheitsstadtrates und der Feuerwehr beachten

Besonders in der Adventzeit freuen sich viele Linzerinnen und Linzer über das stimmungsvolle Licht von brennenden Kerzen, etwa am Adventskranz. Dadurch steigt jedoch auch die Brandgefahr im Zuhause. Sicherheitsstadtrat Dr. Michael Raml und die Linzer Feuerwehren appellieren an die Bevölkerung, gerade in Zeitеn eines Lockdowns besonders vorsichtig zu sein: „Vorsorge statt Nachsorge! Einfache Vorsichtsmaßnahmen schützen vor schwerwiegenden Folgen und vor einer frühzeitigen Bescherung, die niemand erleben möchte. Bitte nehmen Sie die Tipps der Brandschutzprofis im Umgang mit brennenden Kerzen ernst.“

  • Beim Kauf von Adventskränzen und -gestecken darauf schauen, dass die verwendeten Nadelzweige noch frisch sind und sich kein Dekorationsmaterial in der Nähe der Kerze befindet. 
  • Brennsichere Unterlagen verwenden und auf einen festen Stand achten. 
  • Mindestens 1,5 Meter Abstand zu brennbaren Materialien halten, wie zum Beispiel Vorhänge. 
  • Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen und ein Gefäß mit Wasser oder einen Handfeuerlöscher bereithalten. 
  • Besonders hoch ist die Brandgefahr bei ausgetrockneten Adventsgestecken und -kränzen. 

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu