Medienservice vom: 21.01.2022

Verlängerung Gründer- und Jungunternehmerförderung Für Standorte Techcenter, Neue Werft und Tabakfabrik Linz

In der gestrigen Gemeinderatssitzung konnte die Verlängerung der GründerInnen- bzw. JungunternehmerInnenförderung beschlossen werden. Dieses Schwerpunktprogramm stellt ein wichtiges Instrument der städtischen Wirtschaftsförderung dar. Eine erfolgreiche Bilanz seit 2019 unterstreicht auch diese Wichtigkeit: bisher konnten bereits insgesamt knapp 41.000 Euro an anspruchsberechtigte FörderwerberInnen ausbezahlt werden. Nun erhalten die Förderrichtlinien eine Harmonisierung und die Verlängerung bis 31. Dezember 2023. Damit werden JungunternehmerInnen bei ihren Mietkosten an den Standorten in der Tabakfabrik Linz, im Techcenter Linz-Winterhafen und der Neuen Werft unterstützt.

Um das ökonomische Potenzial in Linz zu stärken, beschloss der Linzer Gemeinderat eine finanzielle Unterstützung für JungunternehmerInnen und GründerInnen. Mit 31. Dezember 2021 lief die Richtlinie für den Standort Techcenter mit Neuer Werft aus, sodass nun eine Verlängerung dafür vorgenommen wird. Das Techcenter und die Neue Werft zeigen sich vor allem mit ihren inhaltlichen Schwerpunkten in der Informations- und Kommunikationstechnologie und Mechatronik als zentraler Impulsgeber.

„Diese Wirtschaftsförderung unterstützt einerseits junge, innovative Unternehmen, andererseits stärkt es den Wirtschaftsstandort Linz. Mit dem Techcenter, der Neuen Werft und Tabakfabrik entwickeln sich gleichzeitig neue zukunftsfähige Arbeitsplätze, wodurch eine gezielte Förderung technologieorientierter und kreativwirtschaftlicher Unternehmen und Forschungseinrichtungen gewährleistet werden kann“, betont Wirtschaftsreferent Bürgermeister Klaus Luger.