Medienservice vom: 07.02.2022

Stadt Linz fördert das Projekt „Perspektive Lehre Linz“ 34.000 Euro für Weiterführung des Ausbildungsangebots

  • Vizebürgermeisterin Hörzing: „Maßnahme ist ein wichtiger Baustein im Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit“

Die Corona-Krise erschwert die Suche von Jugendlichen nach einer geeigneten Lehrstelle. Im Dezember 2021 waren laut Arbeitsmarktservice Oberösterreich in Linz 1.200 Menschen unter 25 Jahren arbeitssuchend gemeldet.

Um den jungen Frauen und Männern eine Chance auf Ausbildung zu bieten, entwickelte der Verein für Sozial- und Gemeinwesenprojekte (VSG) bereits im letzten Jahr das Projekt „Perspektive Lehre Linz“. Die Stadt Linz hat dieses Angebot von Beginn an unterstützt und fördert es in weiterer Folge auch im ersten Halbjahr 2022 mit mehr als 34.000 Euro. Dies wurde in der Stadtsenatssitzung letzte Woche einstimmig beschlossen.

„Die Jugendlichen werden durch diese Maßnahme auf den Einstieg ins Berufsleben vorbereitet. Die Stadt Linz leistet damit in Kooperation mit dem VSG einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit“, so die Linzer Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.

Zielgruppe des Projektes sind sozial benachteiligte Jugendliche, die im Rahmen des Projektes berufspraktische Tage, Bewerbungstrainings und spezielle Vorbereitungen auf den Besuch der Berufsschule absolvieren. Ziel ist es, dass alle Teilnehmenden am Ende des Kurses eine Lehrstelle gefunden haben.

„Der VSG arbeitet dabei auch mit dem Lehrstellenmanagement der Stadt Linz zusammen. Das ermöglicht den Jugendlichen Potenzialanalysen und Schnuppertage in verschiedenen Bereichen der Stadt Linz“, ergänzt Hörzing.

Frag ELLI!

"Frag ELLI!" – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden.

Zum Chatbot