Medienservice vom: 10.02.2022 |Downloads zum Medienservice|Fotos zum Medienservice

Grundbildungszentrum der Volkshochschule Linz Drittmittelfinanzierte Projekte für Erwachsene

Vom Lesen und Schreiben lernen bis zum erwachsenengerechten Pflichtschulabschluss
Insgesamt zählen in Österreich 17,1% oder knapp eine Million Personen zu der Gruppe mit mangelnden oder niedrigen Lesekompetenzen. Bezogen auf Mathematik liegt der Anteil der niedrigen Kompetenzstufen bei 16,1% und damit nur unwesentlich weniger (Quelle: Statistik Austria, PIAAC). Etwa 54.000 Menschen zwischen 15 und 64 Jahren in OÖ verfügen nicht über einen Pflichtschulabschluss (Quelle: Statistik Austria, Bildung in Zahlen & Registerzählung). An diese Personen richtet sich das Angebot des Grundbildungszentrums der Volkshochschule Linz.

Gefördert wird dieses Angebot durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, des Landes Oberösterreich und des Europäischen Sozialfonds im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung.

Das Kursangebot konnte auch während der coronabedingten Lockdowns in vollem Umfang weitergeführt werden. Ab 28. Februar 2022 starten wieder Kurse zur Basisbildung und zum Nachholen des Pflichtschulabschlusses im Wissensturm. Neu ist ein Schwerpunkt zur Vorbereitung auf Ausbildungen in Gesundheits- und Pflegeberufen in den Lehrgängen zum Pflichtschulabschluss. 

„Mit dem ersten Grundbildungszentrum Österreichs wird auf jahrelange Erfahrung in der Entwicklung und Durchführung kostenloser und geförderter Basisbildungsangebote zurückgegriffen. Diese reichen von Alphabetisierung über den Erwerb beziehungsweise die Erweiterung von Basiskompetenzen bis hin zum Nachholen des Pflichtschulabschlusses. Beratungsgespräche sind jederzeit möglich. Die VHS sieht es als wichtige Aufgabe, Erwachsenen neue Wege zum Erwerb von Grundkompetenzen und Bildungsabschlüssen zu eröffnen. Dabei versteht sie sich als offener, demokratischer Ort für alle Menschen unabhängig von Alter, Vorbildung, Herkunft oder besonderen Lernbedürfnissen. Die speziellen erwachsenengerechten Bildungsangebote gehen auf unterschiedliche Bedürfnisse und angestrebte Ziele ein“ so Bildungsstadträtin Mag.a Eva Schobesberger. 

Drittmittelgeförderte Grundbildungskurse werden in folgenden Bereichen angeboten:

Basisbildung - Kostenloses Grundbildungsangebot

Zielgruppe: Erwachsene, die sich auf Deutsch gut verständigen können. Insbesondere auch Menschen mit deutscher Erstsprache. Gruppengröße fünf bis acht TeilnehmerInnen
Für den Einstieg in Basisbildungskurse ist ein Erstgespräch notwendig. In diesem Gespräch sagen Sie uns, wo Sie Unterstützung und Hilfe brauchen und welche Ziele Sie haben. Im Anschluss werden wir klären, welche Möglichkeiten es zur Erreichung dieser Ziele gibt. Ein Einstieg in laufende Kurse ist, bei freien Plätzen, jederzeit möglich. Dieses Angebot des Grundbildungszentrums wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung und des Landes OÖ finanziert und ist bei der Initiative Erwachsenenbildung akkreditiert.

Basisbildungskurse gibt es in folgenden Themenbereichen:

  • Schriftsprache Deutsch – Vom Buchstabenerwerb bis zur Vertiefung von Rechtschreibung und Grammatik
    Inhalte: Lesen und Schreiben von Wörtern, Schreiben von Einkaufslisten und Notizzetteln, Grundwortschatz, Lesen von einfachen Texten mit Textverständnis, Ausfüllen von Formularen, Schreiben von einfachen Texten, Groß- und Kleinschreibung, Wortarten. Verfassen unterschiedlicher Textsorten (Arbeitspläne, Berichte, Bewerbungen, Lebenslauf, Erzählungen); Grundlagen der Rechtschreibung und der Grammatik; vertiefende Rechtschreibung und Grammatik, Zeichensetzung, mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Prüfungsvorbereitungen
    Zielgruppe: Personen, die Lesen und Schreiben von Anfang an lernen wollen, Personen mit Unsicherheiten in den Bereichen Lesen und Schreiben, Personen, die ihre Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse verbessern wollen.
  • Rechnen und Mathematik lernen und trainieren
    Inhalte: Grundrechnungsarten, Textaufgaben, Maße, Größen und Gewichte, Prozentrechnen, Brüche, Flächenberechnungen.
    Zielgruppe: Personen, die ihre Rechen- und Mathematikkenntnisse verbessern wollen.
  • EDV-Kenntnisse erwerben – Digitale Grundkompetenzen
    Inhalte: Umgang mit Computer-Maus und Tastatur, Grundlagen des MS-Office-Pakets und des Internets, Lesen, Schreiben und Rechnen mit Lernsoftware.
    Zielgruppe: Personen, die PC-Anwenderkenntnisse erwerben wollen, noch keine Erfahrung mit dem Computer haben und Wert auf individuelles Lerntempo und individuelle Unterstützung legen. Personen, die mit Hilfe von Lernsoftware ihre Lese- und Schreibkompetenz verbessern wollen.
  • Vorbereitung auf Pflichtschulabschlusskurse
    Individuelle Vorbereitung auf den Lehrgang zum Pflichtschulabschluss in Deutsch, Mathematik und Englisch, Textverständnis, Rechtschreibung und Grammatik, individuelle Unterstützung begleitend zu Pflichtschulabschlusskursen.
    Zielgruppe: Personen, die sich auf den Einstieg in Pflichtschulabschlusskurse vorbereiten wollen

Erwachsenengerechter Pflichtschulabschluss – Kostenlose Abend-Lehrgänge

Das Grundbildungszentrum bietet Jugendlichen und Erwachsenen ohne beziehungsweise ohne positiven Pflichtschulabschluss die Möglichkeit, diesen in zwei bis drei Semestern mit sechs Prüfungen nachzuholen.

Inhalt des Lehrgangs: Hauptfächer sind Englisch – Globalität und Transkulturalität, Deutsch – Kommunikation und Gesellschaft, Mathematik, Berufsorientierung. Zu den Wahlfächern gehören Gesundheit und Soziales, Kreativität und Gestaltung sowie Natur und Technik.

Das Angebot: kostenloser Lehrgang, erwachsengerechter Unterricht, abwechslungsreiche Lehrmethoden und Lernsettings, angenehme Lernatmosphäre, individuelle Betreuung während des gesamten Lehrgangs, laufende Lernbetreuung und –beratung, Prüfungsvorbereitung nach Bedarf, kostenlose Nutzung des Lernzentrums LeWis (Computer, Sprachprogramme, Lernräume…)

Für den Lehrgang sind drei Semester geplant. Nach Absprache mit der Lehrgangsleitung ist eine Veränderung der Lehrgangsdauer durch individuelle Lernpläne möglich. Fallweise finden auch Nachmittags-Lehrgänge statt. Voraussetzungen: Mindestalter 16 Jahre, Erst-Beratungsgespräch (nach telefonischer oder persönlicher Termin-Vereinbarung), Deutschkenntnisse auf A2-Niveau, gute Kenntnisse in Englisch und Mathematik. Kursstarts: zu Beginn des Sommer- und Wintersemesters eines Jahres

Nachholen von Bildungsabschlüssen für die Zielgruppe Asylberechtigte und Asylwerbende
Vorbereitende Brückenmodule und Lehrgänge zum Nachholen des Pflichtschulabschlusses für Asylberechtigte und Asylwerbende mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit. Das Projekt Nachholen von Bildungsabschlüssen für Asylberechtigte und Asylwerbende mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit ist gefördert aus Mitteln des Landes Oberösterreich im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung.

Alphabetisierung für Personen ohne Deutschkenntnisse beziehungsweise mit geringen Deutschkenntnissen

Zielgruppe: Personen mit Migrationshintergrund ohne Deutschkenntnisse, die in ihrem Herkunftsland keinen Zugang zu Grundbildung hatten oder nur kurz die Schule besucht haben und daher keine ausreichenden Schriftsprachkompetenzen erworben haben.

Durch den Erwerb der Grundlagen der deutschen Sprache (schriftlich und mündlich) werden die Voraussetzungen für den Anschluss an reguläre Kurse „Deutsch als Fremdsprache bzw. Zweitsprache“ geschaffen. Dies ermöglicht bessere Chancen am Arbeitsmarkt sowie die Teilhabe an der Gesellschaft. Dieses Angebot des Grundbildungszentrums wird aus Mitteln des Landes gefördert.

Die Grundbildungsangebote 2021 in Zahlen

Die Arbeit des Grundbildungszentrums seit Corona 

Im Arbeitsjahr 2020/21 konnten trotz der Herausforderungen durch COVID-19 die geplanten Angebote in drittmittelfinanzierten Projekten entsprechend der jeweiligen Planungen durchgeführt werden. Dies war durch ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatz der TrainerInnen und Projektmitarbeiterinnen möglich.

Während der Lockdowns wurden alle Kurse im Distance Learning mittels ZOOM, Moodle, zugesandten Arbeitsunterlagen und Betreuung via Messenger oder Telefon weitergeführt. Nach den Lockdowns wurden die Kurse entsprechend den jeweiligen COVID-Verordnungen schrittweise und unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen wieder in den Präsenzunterricht zurückgeführt. Im Zuge der Umstellung ausgefallene Termine konnten eingebracht werden.

Im Februar sind neue Ausschreibungen von Fördergeldern für Kurse in der Basisbildung und Pflichtschulabschluss seitens Bildungsministerium, Land und Europäischem Sozialfonds im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung erfolgt. Die Volkshochschule plant, sich an dieser Ausschreibung zu beteiligen um im Zeitraum September 2022 bis Juli 2023 einen zusätzlichen Abendlehrgang im Pflichtschulabschluss sowie 14 zusätzlich Kurse in der Basisbildung anbieten zu können.

(Informationsunterlage zur Online-Pressekonferenz von Bildungsstadträtin Mag.a Eva Schobesberger und VHS-Leiter Mag. Belmir Zec über das drittmittelfinanzierte Kursangebot des Grundbildungszentrums)

Weiterer Gesprächspartner:
Rainer Rathmayr, BA MA / Fachbereichsleitung Grundbildungszentrum, VHS Linz

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu