Medienservice vom: 15.02.2022 |Fotos zum Medienservice

Von der Stadtbibliothek zur Green Library Schwerpunkt auf digitale Mediennutzung und neue Möglichkeiten bei den Entlehnungen

  • Motivatorin zu nachhaltiger Lebensweise

Mit einer großen Vielfalt an digitalen Angeboten und originellen Anregungen zur nachhaltigen Lebensweise startet die Stadtbibliothek Linz ins neue Bibliotheksjahr. Im Jahr 2021 hat sich wieder gezeigt, wie wichtig digitale Angebote sind, die ergänzend zum Bibliotheksangebot jederzeit für alle zur Verfügung stehen. Bei den digitalen Bibliotheksangeboten gehört die Stadtbibliothek Linz zu den besten in Österreich. Die E-Book-Plattform media2go oder das Filmstreaming-Portal „filmfriend“ sparen den mehr als 12.000 BibliothekskundInnen lange Anfahrtswege, sie sind bequem von zu Hause aus übers Internet zugänglich und können mit der Bibliothekskarte kostenlos genutzt werden. Mit 143.311 digitalen Downloads und Streamings sind bereits fast 19 Prozent der Ausleihen der Stadtbibliothek digital. „Gerade in Zeiten von Covid haben die Stadtbibliotheken mit einem umfangreichen Onlineangebot ihre starken Seiten gezeigt. Der Zugang zu den Medien ist vor allem auch durch den digitalen Ausbau für die Linzerinnen und Linzer jederzeit möglich. Und es wird gerne genutzt, denn bereits jede fünfte Ausleihe findet online statt“, informiert Bildungsreferentin Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger. Neben den digitalen Medienangeboten stehen auch noch weitere innovative Services in den Bibliotheken für die Kundinnen und Kunden zur Verfügung, wie die Dingelei(h) oder die mietbaren Lastenfahrräder. „Ausgehend von diesen erfolgreichen Pilot-Projekten hat die Bibliothek nun ihr Leitbild neu formuliert und möchte verstärkt die Linzerinnen und Linzer beim konkreten Klimaschutz unterstützen“, so Schobesberger weiter.

Digitalisierbar

Wer hat sie nicht: Alte Familienfotos, Hochzeitsvideos, Schallplatten oder die selbstaufgenommenen Kassetten mit den Lieblingssongs von damals. Doch oft lassen sie sich zu Hause gar nicht mehr abspielen oder bearbeiten. In der DigitalisierBar der Stadtbibliothek Wissensturm stehen jetzt alle dafür benötigten Geräte bereit: Videorecorder, Plattenspieler, VHS-Recorder, Kassettenspieler und Scanner für Dias, Fotos und sogar Negative. Mit dem entsprechenden Zubehör und der passenden Software kann so jede/r selbst ausgewählte Dokumente digitalisieren und platzsparend aufbewah-ren oder digital weiterleiten.
Zu allen Geräten gibt es eine genaue Anleitung. Sie zeigt Schritt für Schritt, wie die verschiedenen Geräte zu bedienen sind. Zum Termin mitzubringen sind nur noch die analogen Medien sowie das geeignete digitale Speichermedium. Vor Ort erklären die BibliothekarInnen, wie die Geräte zu bedienen sind und schon kanns losgehen. 

Da der Vorgang mehrere Stunden dauern kann, ist eine Terminvereinbarung unbedingt erforderlich. Wer seine analogen Medien digitalisieren möchte, meldet sich während der Öffnungszeiten telefonisch oder per E-Mail an (unter +43 732 7070 4381 oder digitale.bibliothek@mag.linz.at) und bucht einen Digitalisierungs-Termin. So ist sichergestellt, dass das benötigte Gerät verfügbar ist.

Dingelei(h)

Teilen wird in der Stadtbibliothek Linz schon immer großgeschrieben. Bücher kaufen und an viele Menschen ausleihen, das macht sie schon viele Jahre. Dinge kaufen und verleihen geht dann aber auch. 

Das macht die Stadtbibliothek Linz mit der Dingelei(h) und ermöglicht damit die ressourcensparende gemeinsame Nutzung von Gegenständen, die man nicht jeden Tag braucht, aber gerne einmal ausprobieren möchte. Bohrmaschine, Overlock-Nähmaschine und Fensterputzgerät werden seit letztem Sommer von der Bibliothek verliehen. 

Foto: Stadt Linz/HartlFoto: Stadt Linz/Hartl

Nachhaltige Saatgut-Tauschbörse

Als neues Service für Hobby-GärtnerInnen und solche, die es noch werden wollen, bereitet sich die Stadtbibliothek Linz auf die kommende Gartensaison vor. Neben einer Vielzahl von Medien zum Thema gibt es ab sofort auch einen bunten Mix aus Bio-Saatgut, mit dem sich die LinzerInnen eindecken können. 

Möglich macht das die neue Saatgut-Tauschbörse im ersten Obergeschoß der Bibliothek im Wissensturm. Die Stadtbibliothek hat mit einer Auswahl aus Gemüsesamen und Blumen-Saatgut den Anfang gemacht, die Tauschbörse ist nun für alle geöffnet. 

Mit ihrem neuen Angebot möchte die Stadtbibliothek dazu beitragen, Linz ein Stückchen grüner zu machen und gleichzeitig Ressourcen zu sparen. Die im herkömmlichen Handel gekauften Samen-Päckchen enthalten meist zu viel Saatgut für eine Saison, viele Samen werden deshalb weggeworfen. Das muss nicht sein – in der Saatgut-Tauschbörse der Stadtbibliothek gibt es Sackerl, die aus kaputten Büchern recycelt wurden und sich ideal für die überschüssigen Pflanzensamen eignen. Am entsprechenden Etikett können alle Informationen über den Inhalt angegeben werden, die andere GärtnerInnen für die erfolgreiche Aussaat benötigen. 

So hofft die Stadtbibliothek auf einen regen Tauschhandel im Sinne einer nachhaltigeren, grüneren Stadt. 

In der Erstbestückung der Tauschbörse finden sich neben Blumensamen auch viele beliebte Bio-Gemüsesorten, wie Gurken, Tomaten, Feldsalat, Kapuzinerkresse oder Radieschen. Vieles davon ist auch für die Balkonpflanzung bestens geeignet. 

Alle, die bisher noch keine Erfahrungen mit dem Gärtnern sammeln konnten, erhalten in der Stadtbibliothek die richtigen Ratgeber für einen erfolgreichen Start des neuen Hobbies. Auch für ExpertInnen gibt es eine Vielzahl an Medien mit neuen Inspirationen für die kommende Gartensaison.

Das immer aktuelle und vielfältige Medienangebot zu „grünen“ Themen, von denen eine Auswahl im Folder „Nachhaltig Lesen-Nachhaltig Leben“ zu finden ist (https://wissensturm.linz.at/images/files/Folder_Nachhaltigkeit_2021_A4_final_web.pdf ) wird im Jahr 2022 immer wieder von attraktiven Aktionen begleitet werden.

Foto: Stadt LinzFoto: Stadt Linz

Linzrad – kostenloser Lastenradverleih

Nachhaltige Mobilität ist für die Luftgüte und die Umweltqualität in unserer Stadt entscheidend. Im Mai 2019 startete das erfolgreiche Gemeinschaftsprojekt zwischen der Abteilung Stadtklimatologie und Umwelt und der Stadtbibliothek einen kostenlosen Verleih von Lastenrädern mit zwei Lastenfahrrädern. Mittlerweile stehen vier unterschiedliche Modell zur Verfügung.

Mit dieser umweltfreundlichen Alternative können Kinder mitgenommen bzw.  Lasten bis zu zirka 100 kg wie zum Beispiel Getränkekisten, Umzugskartons, Fernseher, Waschmaschinen und vieles mehr transportiert werden. Gerade im Stadtgebiet kommt man oft schneller als mit dem Auto voran. Zudem fällt die lästige und aufwendige Parkplatzsuche weg. 

KundInnen der Stadtbibliothek Linz können das gewünschte Lastenfahrradmodell online bis zu einer Woche reservieren. Somit steht zum Beispiel einem umweltfreundlichen Umzug, Großeinkauf oder Ausflug ins Grüne nichts mehr im Wege.

Foto: Stadt Linz/HartlFoto: Stadt Linz/Hartl

Es stehen derzeit vier unterschiedliche Modelle zur Verfügung: 

  • Modell E- Bullitt – Verleihstation Stadtbibliothek Wissensturm: Mit dem neuen E-Lastenrad können bis zu zwei Kinder oder Lasten bis zu 100 kg transportiert werden. 
  • Modell E- Bakfiets – Verleihstation Stadtbibliothek Urfahr im Neuen Rathaus: Mit dem E-Lastenrad können bis zu zwei Kinder oder Lasten bis zu 100 kg transportiert werden. 
  • Modell E- Babboe – Verleihstation Stadtbibliothek Dornach/Auhof: Mit dem E-Lastenrad können bis zu zwei Kinder oder Lasten bis zu 100 kg transportiert werden. 
  • Modell Bicicapace – Verleihstation Stadtbibliothek Auwiesen im Volkshaus: Mit dem Einsteigermodell können zum Beispiel größere Einkäufe erledigt werden. Nähere Infos unter: www.linzrad.at 

„Onilo“ - Neues Leseförderungs-Angebot

Auch bei der Leseförderung setzt man mit den Programmen „Antolin“ und „Onilo“ auf die Unterstützung durch pädagogisch hochwertige, digitale Unterstützung. Leseförderung für Kinder ist ein zentrales Thema der Stadtbibliothek Linz. Die Präsentation von Bilderbuchkinos, einer Kombination aus Vorlesen und großen projizierten Bildern, gehört deshalb schon seit vielen Jahren fix ins Bibliotheksprogramm. 

Bilderbuchkinos ermöglichen Kindern einen neuen Zugang zum Lesen und zur Literatur. Die großen, an eine Leinwand geworfenen Illustrationen sind animiert und können mit Musikbegleitung und geschriebenen oder gesprochenen Texten in verschiedenen Sprachen präsentiert werden. Das Kino-Setting macht Spaß und fördert die Konzentration auf das Buch. Das gemeinsame Erleben der spannenden Geschichten erleichtert den Zugang zum Gelesenen und in die Welt der Literatur.

Ab Februar besteht die Möglichkeit, die beliebten Bilderbuchkinos zu Hause am eigenen Smartphone oder Tablet noch einmal nachzuschauen. Das funktioniert über einen Code, der 14 Tage lang gültig ist und bei der Vorlese-Veranstaltung in der Bibliothek verteilt wird. 

Die Stadtbibliothek Linz verwendet für ihr Bilderbuchkino-Angebot die Plattform Onilo. Eine Vielzahl von beliebten, didaktisch gut aufbereiteten Bilderbüchern steht dort als digitales Bilderbuchkino zur Verfügung. Neben traditionellen Märchen wie „Rotkäppchen“ oder „Das hässliche Entlein“ stehen Klassiker wie „Der Regenbogenfisch“ oder „Oh, wie schön ist Panama“ zur Auswahl. Viele Geschichten sind auch auf Englisch, Französisch, Arabisch oder Türkisch verfügbar.

Antolin

Das Antolinprogramm ist in vielen Schulen gut bekannt. Es wird erfolgreich zur Leseförderung eingesetzt. Zu den gelesenen Büchern können Fragen beantwortet und damit wertvolle Punkte gesammelt werden. Natürlich stehen in den Bibliotheken zahlreiche Antolin-Bücher für alle Altersstufen zur Verfügung. Doch auch für Kinder, denen in ihrer Schule Antolin nicht zur Verfügung steht, haben die Bibliotheken ein Angebot. Man kann sich auch in der Bibliothek für Antolin registrieren lassen und schon ist man dabei: Näheres unter: https://wissensturm.linz.at/bibliothek/antolin.php 

Tonies und mehr

Neue digitale Medienarten wie die Tonies, das sind elektronische Hörbücher für Kinder, bewähren sich im Bestand der Bibliothek und werden sehr stark nachgefragt. Das Angebot wird daher 2022 erneut stark erweitert werden und ist in allen Zweigstellen verfügbar. 

2022 startet die Kinderbibliothek mit KeKz, einem brandaktuellen Hörbuchangebot für Kinder über Kopfhörer. Mit der Software „Actionbound“ werden gerade interaktive Bibliotheks-Führungen für SchülerInnen gebastelt, die ab dem 2. Halbjahr mit den bibliothekseigenen Tablets ausprobiert werden können.

Kinder lesen am Liebsten

Die zirka 50.000 Kinder- und Jugendbücher der Stadtbibliotheken waren 2022 die beliebteste Medienkategorie des gesamten Bibliotheksangebots mit mehr als 240.000 Ausleihen im Jahr 2021. Die Ausleihen der Kinder- und Jugendmedien stiegen damit im Vergleich zum Vorjahr um 16.710. Das beweist, wie wichtig in dieser Altersgruppe das Lesen im Alltag ist, es kann durchaus neben den digitalen Versuchungen bestehen. 

Ein wichtiger Beitrag dazu sind auch die Linzer Kinder- und Jugendbuchtage der Stadtbibliothek, die gemeinsam mit den Linzer BuchhändlerInnen heuer zum 28. Mal durchgeführt werden. Termin ist der 13. - 15. Oktober 2022 in der Linzer Arbeiterkammer.

Kostenlose Online-Einschreibung

Mit der kostenlosen Online-Einschreibung auf der Bibliothekswebseite ist die Bibliotheksnutzung jetzt so einfach wie nie geworden. Bereits einen Werktag nach dem elektronischen Übermitteln der erforderlichen persönlichen Daten wird der Zugang zum Bibliotheksportal freigeschaltet und man kann die Online-Angebote nutzen. Wer dann auch Lust auf echtes Bibliotheksfeeling und die analogen Medien bekommt, kann sich für zwei Euro die Bibliothekskarte in der Bibliothek abholen und das vielfältige Angebot kennenlernen.

Informationsunterlage zur Pressekonferenz „Von der Stadtbibliothek zur Green Library“ mit Bildungs- und Klimastadträtin Mag.a Eva Schobesberger)

Weitere Gesprächspartnerin:
Mag.a Heike Merschitzka, Abteilungsleiterin Stadtbibliothek Linz

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu