Medienservice vom: 22.03.2022

Info-Abend: Krisenvorsorge – was tun im Ernstfall? Sicherheitsstadtrat Michael Raml und Zivilschutzverband informieren im Neuen Rathaus

Blackout, AKW-Unfall oder eine Energiekrise bedingt durch kriegerische Auseinandersetzungen in europäischen Staaten – in Tagen wie diesen stellt sich für viele Bürgerinnen und Bürger immer häufiger die Frage nach adäquaten Vorsorgemaßnahmen. Wie kann man sich aber für den totalen Stromausfall rüsten? Welches Notfallpaket sollte jede Person in der Vorratskammer liegen haben? Und woher bekommt man ein batterielos betriebenes Radiogerät?

Sicherheitsstadtrat Michael Raml und der . Zivilschutzverband laden am 30. März 2022 um 19 Uhr zu einem Info-Abend in den Festsaal des Neuen Rathauses ein. Der Titel der Veranstaltung lautet: „Blackout & Co: Krisenvorsorge. Was tun im Ernstfall?“

„Wie in vielen Lebensbereichen gilt vor allem beim Thema Krisenvorsorge der Grundsatz ‚Vorsorgen schützt vor Sorge – Zivilschutz beginnt in den eigenen vier Wänden‘. Ich lade alle Linzerinnen und Linzer herzlich zu der Veranstaltung ein. Hier geben Expertinnen und Experten des Zivilschutzverbandes Tipps, was man für den Fall der Fälle zu Hause vorrätig haben sollte und welche wichtigen Utensilien unbedingt zur Notfall-Ausrüstung jedes Haushaltes gehören sollten“, erklärt Sicherheitsstadtrat Michael Raml.

Der Info-Abend findet unter den geltenden Covid-Sicherheitsbestimmungen statt.

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu