Medienservice vom: 20.04.2022

Aktueller Pollenwarndienst Starke Belastung durch Birke hält an

Die Pollenwarndienste im Kepler Universitätsklinikum und in den Kliniken Vöcklabruck und Freistadt melden:

Die starke bis sehr starke Pollenbelastung durch  Birke hält weiter an, wobei jedoch die wechselhafte Witterung zu schwankenden Tagesbelastungen führen wird. Der Schwerpunkt verlagert sich aus dem Alpenvorland und Donauraum in das Mühlviertel und die Voralpen. Verstärkt wird die Belastung durch Hainbuche und Esche, wobei letztere rückläufig ist und allmählich durch Eiche und Buche ersetzt wird. In Siedlungsgebieten tritt verstärkt die Platane hinzu. In tieferen Lagen treten erste Pollenkörner der Gräser als Vorboten der bevorstehenden Gräserblüte auf, die in den wärmeren Regionen Oberösterreichs gegen Ende April zu erwarten ist. Von geringerer allergologischer Bedeutung sind die im Pollenspektrum noch vertretenen Pollen von Ahorn, Eibe, Thujen, Wacholder, Pappel, Weide und Ulme. 

Der Tonband-Pollenwarndienst ist unter folgenden Telefonnummern erreichbar: Kepler Universitätsklinikum GmbH +43 50 768083 6919, Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck +43 50 554714990, Klinikum Freistadt +43 50 55476 28400.

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu