Medienservice vom: 26.04.2022

Preisverleihung Frauen.Literatur.Preis am 5. Mai Cornelia Hülmbauer ist Preisträgerin für ihr Werk „Ö30“

Der mit 3.600 Euro dotierte „Marianne.von.Willemer – Frauen.Literatur.Preis 2021“ der Stadt Linz geht an Cornelia Hülmbauer. Die in Wien lebende Autorin erhält die Auszeichnung für ihre Einreichung „Ö30“. 

„Überall dort, wo es um Macht und Geld geht, sind Frauen in Österreich unterrepräsentiert. Das gilt auch für den Kunst- und Kulturbereich. Deshalb holen wir mit dem Marianne.von.Willemer-Preis Frauen für Ihre hervorragende Leistungen vor den Vorhang und zeichnen sie aus. Alle Linzerinnen und Linzer sind herzlich zur Verleihung des Preises an Cornelia Hülmbauer eingeladen“, informiert Frauenstadträtin Mag.a Eva Schobesberger. Die feierliche Preisverleihung „Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis 2021“ wurde im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Situation verschoben und wird am 5. Mai 2022 um 19 Uhr im Gemeinderatssaal im Alten Rathaus nachgeholt. Die Anmeldung  ist noch bis 28. April via E-Mail an frauenbuero@mag.linz.at möglich.

Die Stadt Linz stiftet im Gedenken an die Autorin und Briefpartnerin Johann Wolfgang von Goethes, die aus Linz stammende Marianne von Willemer – geborene Jung, einen Preis für Frauenkunst. Mit Marianne von Willemer ist damit eine historische Persönlichkeit der Weltliteratur würdige Patin des jährlich verliehenen Preises. Auf den „Preis für digitale Medien" in den geraden Jahren folgt in den ungeraden Jahren – so auch heuer – ein „Frauen.Literatur.Preis“.

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu