Medienservice vom: 09.06.2022 |Fotos zum Medienservice

Projekt „Natur macht Schule“ fördert Outdoor-Unterricht Bereits 18 Schulen bringen Kinder „zurück zur Natur“

„Zurück zur Natur“ heißt es auch in diesem Jahr an zahlreichen Linzer Schulen. Denn die Stadt Linz bietet den städtischen Schulen in neuer Auflage das Mitmach-Projekt „Natur macht Schule“ an. Viele Kinder und Jugendliche haben oft keinen Bezug mehr zu Obst und Gemüse. Gerade in der Stadt fehlt oft das Wissen und Bewusstsein, wie viel Zeit und Pflege für eine gute Ernte notwendig sind. Das Projekt „Natur macht Schule“ möchte dieser Entwicklung entgegenwirken, weshalb die Expert*innen aus dem Geschäftsbereich Stadtgrün und Straßenbetreuung mit ihrem Know-how den Schulen tatkräftig zur Seite stehen.

„Es ist mir sehr wichtig, Umwelt- und Artenschutz in allen städtischen Bereichen zu etablieren. In unseren Bildungseinrichtungen sind konkrete Projekte besonders sinnvoll, wo durch das eigene Tun, Natur wieder erlebbar wird und somit auch Wertschätzung entsteht. Daher geben wir hier sehr gerne Starthilfe für die Errichtung eines urbanen Schulgartens“, freut sich Klima- und Bildungsstadträtin Mag.a Eva Schobesberger.

Bereits im April haben die städtischen Schulen einen Brief und Infos erhalten, welche Unterstützung von der Stadt möglich ist. In diesem Jahr haben sich bereits 18 Linzer Schulen gemeldet und unterschiedliche Wünsche eingebracht. Seit heuer neu ist, dass vermehrt Hochbeete und Bänke in den Schulgärten aufgestellt werden. Die Bänke können zudem gut für den Outdoor-Unterricht genutzt werden. Dies wurde schon sehr gut angenommen, wie die Rückmeldungen von den Schulleiter*innen zeigen. 

Das Angebot für die Schulen umfasst grundsätzlich:

  • Obstbaum für den Schulgarten
  • Beerensträucher zum Naschen
  • Hochbeet zum Pflanzen
  • Gemüsepflanzen und Kräuter
  • Gartenerde für biologische Pflanzen
  • Bankerl für den Schulgarten
  • Besuch in der Stadtgärtnerei.

Die meisten Linzer Schulen haben einen Schulgarten, der je nach Platz, den Kindern die Möglichkeit für gärtnerische Entfaltung lässt. Die Gärten sind bestens für den Anbau von Beerensträuchern, Obstbäumen und Gemüsebeeten geeignet. Selbst in innerstädtischen Schulen, wo der Platz begrenzt ist, besteht die Möglichkeit, Gemüse- und Kräutertöpfe aufzustellen und die Natur im Kleinen zu erleben.

„Wer den langen Weg vom Anpflanzen, Pflegen bis zur Ernte kennt, lernt Obst, Gemüse und die Natur insgesamt besser schätzen. Mit ,Natur macht Schule‘ können wir dieses Bewusstsein bereits früh bei Kindern und Jugendlichen schaffen und Begeisterung fürs Garteln wecken. Somit wirkt die Natur direkt als Lehrerin an der Schule mit“, stellt Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger abschließend fest.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu