Medienservice vom: 10.06.2022

OÖ. Interior-Unternehmen begeistern internationale Designszene in Mailand HUBFOUR, kantiq, U.W.S. und VRASQA liefern starken Auftritt bei Mailänder Möbelmesse

Von Hand plissierte Samtkissen, eine Software, die die Akustikplanung in Office Spaces revolutioniert, Lampenschirme aus feinstem Samtststein und ein Radaufbewahrungsmöbel für Designliebhaber*innen: Was diese Produkte verbindet? Sie sind designt und hergestellt in Oberösterreich – und ihre Macher*innen nützen nun die einmalige Möglichkeit, sich im Rahmen der 60. Mailänder Möbelmesse im Creative Region Pop-up-Truck zu präsentieren.

„Was vor zwei Jahren mit einer Idee begann, hat mich jetzt mit meinem Team zu einem der renommiertesten Branchen-Events weltweit gebracht. Für mich ist ein Traum wahr geworden,“ so der 25-jährige VRASQA-Gründer David Dorolti. „Mailand ist zur Zeit der Möbelmesse der ideale Ort, um sich international zu positionieren und neue Kontakte zu knüpfen. Eine solche Teilnahme ist kosten- und vorbereitungsintensiv – die Creative Region unterstützt herausragende Talente auf ihrem Weg zur Expansion“, so Doris Lang-Mayerhofer, Stadträtin für Kreativwirtschaft.

Tausende Besucher*innen aus der ganzen Welt strömen während der Messetage durch die italienische Möbelmetropole. Der zur mobilen Ausstellungsfläche umgebaute Food-Truck öffnet seit Dienstag täglich seine Türen an unterschiedlichen Design-Hotspots in der Mailänder Innenstadt. Die fahrende Ausstellung ermöglicht maximale Flexibilität – und erzeugt dabei viel Interesse bei den Passant*innen.

„Als Brand zu inspirieren und selbst Inspirationen zu finden – dafür ist Mailand ideal“, freuen sich Tanja Linke und Elisabeth Maurer von der jungen Brand kantiq. „Optimal war, dass wir bereits vorab perfekt auf unseren Auftritt vorbereitet worden sind“, ist Jürgen Grünwald, Gründer von Urban Wood Systems, begeistert.

„Die Trends, die Materialien, die Design Community vor Ort – solche Events können niemals digital ersetzt werden“, so Architekt Peter Wimmesberger, Gründer von HUBFOUR. „Einmal mehr wird klar, dass sich Oberösterreichs Interior-Nachwuchs auf internationalem Parkett beweisen kann“, freut sich Projektmanagerin Claudia Kappl, Creative Region.

Der Pop-Up-Truck der Creative Region tourt bis inkl. 10. Juni durch die Hot Spots der Mailänder Design Week.

Das sind die 4 Interior Brands im Überblick:

kantiq:

Tanja Linke und Elisabeth Maurer lassen das Plissee-Handwerk aufleben: Mit viel Liebe zum Detail konstruieren und bauen sie Schablonen mit denen sie Stoffen ihre charakteristische Form geben. In Mailand präsentieren sie ihre Kissen-Kollektion Lou Salomè Yellow.

U.W.S. Urban Wood Systems:

„Ein Fahrrad gehört nur dann auf die Straße, wenn es gefahren wird.“ Mit dieser Vision haben sich der Fotograf Jürgen Grünwald und das Designstudio March Gut zusammengetan, um ein formschönes und gleichzeitig praktisches Rad-Aufbewahrungsmöbel zu schaffen. Die Halterung kann flexibel an die Innenraumhöhe angepasst werden.

VRASQA:

David Dorolti hat mit VRASQA Acoustic Design Solutions eine Möglichkeit geschaffen, die optimale Raumakustik in Großraumbüros innerhalb von 20 Minuten zu berechnen und zu planen. Die Web-App schlägt umgehend geeignete Akustikprodukte vor und beschleunigt so die Angebotslegung um bis zu zwei Wochen.

HUBFOUR

Peter Wimmesberger ist Architekt und Interior-Designer sowie Gründer des Studios HUBFOUR. In seinen Entwicklungen vereint er parametrisches Design mit modernster Fertigungstechnik, immer mit höchsten Anforderungen an Ästhetik, Qualität und Effizienz. Seine Lampenkollektion Fibonacci Lighting erstellt er aus mineralisch-organischen Verbundwerkstoffen in seinem Unternehmen in Ried.

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu