Medienservice vom: 26.09.2022

Linzer Wohnzimmerplausch thematisiert Sexualität Neue Veranstaltungsreihe des städtischen Frauenbüros startet am 29. September

Fragen rund um Sexualität werden häufig nicht gestellt, auch wenn diese quasi unter den Fingernägeln brennen. Teils aus Scham und Unsicherheit heraus, teils aus Mangel an geeigneten Gesprächspartner*innen. Das Frauenbüro der Stadt Linz sieht hier Bedarf und startet am 29. September den „Linzer Wohnzimmerplausch“ gemeinsam mit Magdalena Heinzl von sexOlogisch. Einmal monatlich finden bis März jeweils um 18 Uhr im Kulturverein Damen&Herrenstraße 5 (DH5) an der Herrenstraße 5 diese Abende statt, wo FLINTA-Personen (FLINTA steht für Frauen, Lesben, intergeschlechtliche, nichtbinäre, trans und agender Personen) jeden Alters Fragen stellen dürfen und sowohl Impulse für ihre Gesundheit als auch ihr sexuelles Wohlbefinden bekommen. 

Weder in den Pflichtschulen noch zu einem späteren Zeitpunkt wird das Thema Sexualität und die damit einhergehenden Bedürfnisse tiefgründig behandelt. „Durch Unwissenheit und eine schlechte Körperwahrnehmung werden immer wieder eigene Grenzen und die anderer überschritten, weil diese nicht gespürt werden. Dies kann zu seelischen und körperlichen Verletzungen sowie traumatischen Erfahrungen führen. Viele haben nicht den Mut und die finanziellen Ressourcen, sich im Zuge einer Sexualberatung oder Therapie das fehlende Wissen anzueignen. Deshalb ist es wichtig, ein niederschwelliges Angebot und einen geschützten Rahmen zu bieten“, erklärt Frauenstadträtin Mag.a Eva Schobesberger.  

„Als Referentin für LGBTIQ* unterstütze ich das Programm. Die Sichtbarkeit von weiblich gelesenen Personen in unserer Gesellschaft ist ein grundsätzliches Thema, an dem es zu arbeiten gilt. Im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes zur Förderung der LGBTIQ*-Community freue ich mich, dass es nun dieses niederschwellige Angebot gibt“, sagt Vizebürgermeisterin Tina Blöchl. Unterstützt wird das Programm auch vom Wissensturm der Stadt Linz. 

Magdalena Heinzl ist ausgebildete Sozialarbeiterin, klinische Sexologin und zertifizierte Sexual-, Trauma- und Theaterpädagogin. Oberste Priorität haben bei Magdalena Heinzl das Vermitteln von Wissen und die Befähigung der Kund*innen, selbstbestimmt ihr Leben und ihre Sexualität zu genießen.

Anmeldungen sind unter wissensturm@mag.linz.at oder auf der Website www.linz.at/frauen/5015_102664.php erforderlich. Die Teilnahme kostet 20 Euro, für Aktivpassbesitzer*innen zehn Euro. 

Digitale
Impfberatung

Digitale Impfberater*innen

Die digitalen Impfberater*innen sind ein mehrsprachiges Informations-Angebot zur Covid-Schutzimpfung. Sie beantworten Fragen rund um das Thema Corona-Impfung.

Mehr dazu