Medienservice vom: 05.10.2022 |Downloads zum Medienservice|Fotos zum Medienservice

„Schon richtig groß!“: Die Kinderkulturwoche feiert 10. Geburtstag 29 Kultureinrichtungen bieten Programm von 12. bis 23. Oktober

  • Eröffnung mit dem Theaterstück „Faszination Krake“

Die Kinderkulturwoche setzt heuer zum zehnten Mal ein starkes Zeichen für Kultur von und für junge Menschen, indem sie ein umfassendes Programm in verschiedenen Linzer Spielstätten ganz im Zeichen der Partizipation präsentiert. Von 12. bis 23. Oktober wird die volle Bandbreite präsentiert, die Linz für junge Menschen und Familien kulturell zu bieten hat. 29 Kultureinrichtungen und -initiativen bieten an zwölf Herbsttagen an die 250 Veranstaltungen und Aktivitäten für Kinder, Familien und Kulturinteressierte.  

Zusammen mit den Projektinitiatoren Linz Kultur Projekte und Kuddelmuddel sind insgesamt 29 Kulturpartner*innen mit im Boot. Das Programm zur Kinderkulturwoche – Workshops, Ausstellungen, Führungen, Theater-, Kino-, Tanz- und Musikvorstellungen, Lesungen, Bilderbuchkino, Schnupperangebote und vieles mehr – sind auf der Website www.kinderkulturwoche.linz.at zu finden.

Veranstaltungen für jede Altersgruppe werden zu besonders kinder- und familienfreundlichen Sondertarifen angeboten - viele Programmpunkte, wie die Linzer Kinder- und Jugendbuchtage, sogar bei freiem Eintritt. Für alle bis 14 Jahre gilt außerdem: Eintritt frei in die Linzer Museen während der Kinderkulturwoche.

„Kunst und Kultur Kindern und jungen Menschen näher zu bringen, besitzt für mich politisch und persönlich eine hohe Priorität. In einer Zeit der Herausforderungen und vielfach der Verunsicherung kann Kunst einen wichtigen Beitrag für einen optimistischen Zugang zur Zukunft liefern, vor allem für die Jüngeren. Vor allem das Projekt Friedliche Städte hat es mir angetan,“ Bürgermeister Klaus Luger

„Die Kinderkulturwoche stellt bereits zum zehnten Mal die große Bandbreite des Kulturangebots der Stadt für junge Menschen unter Beweis. Die Veranstaltungen werden wieder gratis beziehungsweise zu besonders familienfreundlichen Tarifen angeboten.“ Familienreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.

„Die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, die Förderung ihrer Teilhabe am kulturellen Leben und die Schaffung kreativer Entfaltungsmöglichkeiten sind wichtige gesellschaftspolitische Ziele. Das Angebot sorgt bei den jungen Leuten sicherlich wieder für jede Menge Unterhaltung“, Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer.

„Die Stadtbibliothek mit den Kinder- und Jugendbuchtagen und Angeboten in den Zweigstellen sowie die Volkshochschule mit dem Jungen Wissensturm sind auch heuer sehr stark in der Kinderkulturwoche vertreten. Wir versuchen auch unsere jüngsten Kund*innen ein buntes und anspruchsvolles Programm zu bieten und sie zu unterstützen“, Bildungsreferentin Mag.a Eva Schobesberger.

Be part of it!

Bei der heurigen Ausgabe der Kinderkulturwoche hat es bereits die Möglichkeit gegeben, im Vorfeld das Programm selbst mitzugestalten: Mit den Theaterworkshops zur Eröffnungsproduktion „Faszination Krake“ und beim Workshop Beatbande zu Rhythmus und Reimen im Ars Electronica Center wurde bereits gestartet. Beim Programm „Action TV und Camera Acting“ und dem Kunstwettbewerb zum Thema Friedliche Städte kann man sich auch weiterhin beteiligen und Teil vom Programm der Kinderkulturwoche sein.

Kunstwettbewerb für Kinder „Friedliche Städte“

Die Friedensstadt Linz ist Mitglied im weltweiten Netzwerk „Mayors for Peace“, die einen Kunstwettbewerb für Kinder von 6 bis 15 Jahren veranstaltet. Bilder zum Thema "Friedliche Städte", können während der Kinderkulturwoche beim Portier im Alten Rathaus abgegeben werden. Zeichnungen bis zu einer Größe von A3, auf weißem Papier, unter der Angabe von Vor- und Nachnamen, Alter, Kontakt und einer kleinen Nachricht zum Kunstwerk können eingereicht werden. Das internationale Städtenetzwerk „Mayors for Peace“ geht auf die Initiative der Städte Hiroshima und Nagasaki zurück, gehören mehr als 8.000 Städte in 166 Ländern an und setzt sich für eine Abschaffung aller Atomwaffen ein. 

Eröffnung im Zirkus des Wissens an der JKU

Die Eröffnung der 10. Kinderkulturwoche findet am Mittwoch, 12. Oktober 2022, um 16:30 Uhr im Zirkus des Wissens, Johannes Kepler Universität, Altenberger Str. 69, 4020 Linz, statt. Nach einer offiziellen Begrüßung beginnt das von HELIX projects in Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen gestaltete Eröffnungsprogramm. Das Stück „Faszination Krake“ erzählt Geschichten rund um die ältesten intelligenten Lebewesen unseres Planeten. Ein Anmeldung ist auf www.jku.at/zirkus-des-wissens/ ist erforderlich.

Von Forschungswerkstätten bis hin zum Orgelbau 

Zahlreiche Ausstellungen in den großen Museen können von allen bis 14 Jahre bei freiem Eintritt besucht werden. Die Museen der Stadt Linz wie auch das Ars Electronica Center und das Schlossmuseum laden zu vielfältigem Rahmen- und Workshop-Programm, das zu sehr günstigen Preisen auch von Schulkassen gebucht werden kann. Spannend ist das Programm des Nordico für Schulen mit der „Forschungswerkstatt Schaudepot“, das in die Tabakfabrik lädt und hinter die Kulissen des Museums blicken lässt. Das Brucknerhaus Linz veranstaltet den Workshop „Bau eine Orgel!“, bei dem man sich gemeinsam mit Organist*innen spielerisch mit diesem beeindruckenden Instrument beschäftigen und selbst eine Orgel basteln kann.

Spannende Kulturinitiativen

Neu mit an Bord des großen Kooperationsteams der Kinderkulturwoche sind heuer neben dem Zirkus des Wissens der Johannes Kepler Universität, der die Eröffnung beherbergt und an weiteren Tagen eine Schattentheaterproduktion über Kepler zeigt, auch die Open Commons Linz, mit dem Workshop „hello world“ im Wissensturm, der sich an Interessierte zu den Themenfeldern Technik und Technologie wendet. Auch das Central Linz ist mit der Workshopreihe „Papalapappe – Ein Material, unendlich viele Ideen“ dabei, die zwei Tage in die Kinderkulturwoche stattfindet und auch schon davor besucht werden kann.

Jubiläum heuer auch in den Stadtteilen 

Ein Anliegen der Kinderkulturwoche ist es auch heuer wieder Kultur in den Stadtteilen und an besonderen Plätzen sichtbar zu machen. So zeigt das Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel die Theaterproduktion „Auf der Suche nach dem Schnee“ für Kinder ab 4 Jahren am Kinder- und Jugendspielplatz Baumgärtelstraße. Programm bieten auch Kinderbildungseinrichtungen wie der Kindergarten und die Krabbelstube Dauphinestraße mit dem „Multifunktionalen Raum“ in dem ein Malatelier veranstaltet wird. Auch die Stadtbibliotheken sind in den Stadtteilen Auwiesen, Dornach/Auhof, Ebelsberg, Pichling und Urfahr mit dabei. Die Musikschule der Stadt Linz veranstaltet im Volkshaus Pichling den „Liederflieder“ – ein Mitmachkonzert für Kinder ab 4 Jahren.

Programm für die Jüngsten

Gerade Kinder im vorschulischen Alter sind besonders für die Faszination von künstlerischen und kulturellen Darbietungen empfänglich, daher bietet die Kinderkulturwoche auch besonders Programm für Kleinkinder: so lädt das Bilderbuchkino „Das Neinhorn“ als erstmalige Kooperation von Moviemento und Kinderkulturzentrum Kinder ab 4 Jahre ins Kino. Mit „BLUB“ vom theater.nuu können sich Krabbelkinder im Alter von 0.5 bis 1.5 Jahren im Lentos Kunstmuseum frei in der Installation bewegen und mit Hilfe von Licht, Musik, Choreographie und kleinen Geschichten eine gemeinsame Reise an der Küste starten. 

Gewinnspiel

Auch das beliebte Gewinnspiel gibt es auch heuer im Jubiläumsjahr. An den Veranstaltungsorten können Teilnahmekarten ausgefüllt und abgegeben werden. Unter den Teilnehmer*innen werden wieder zahlreiche Sachpreise verlost, die von den beteiligten Kultureinrichtungen zur Verfügung gestellt werden.

28. Kinder- und Jugendbuchtage

Die beliebten Linzer Kinder- und Jugendbuchtage finden auch heuer in der Arbeiterkammer Linz statt und begeistern im Rahmen der Kinderkulturwoche mit populären Klassikern und brandaktuellen Themen. Von 13. bis 15. Oktober gibt es wieder fesselndes Buchtheater und Lesungen für alle Altersgruppen. Neben beliebten Favoriten wie der "Omama im Apfelbaum“ oder Janoschs "Tiger und Bär – Komm, wir finden einen Schatz“ erwarten die jungen Literaturfans auch spannende neue Stücke sowie ein Abschlusskonzert mit den Vorarlberger Musikern RatzFatz. 

Die jungen Besucher*innen können sich in jedem Fall auf ein tierisches Vergnügen freuen: Neben alten Bekannten wie der „Biene Maja“ oder Michael Endes Schildkröte „Tranquilla Trampeltreu“ bietet das Programm auch spannende neue Protagonist*innen. So freut sich in „Kaiserschmarren“ eine Ziege, die sich selbst Cäsar Napoleon Alexander der Größere nennt, auf ein Kennenlernen, und am königlichen Hof gibt es Drachen zum Verlieben. 

Natürlich stehen darüber hinaus auch gesellschaftskritische und brandaktuelle Themen auf dem Programm der diesjährigen Kinder- und Jugendbuchtage. So beschäftigen sich die Schüler*innen der MusikMittelSchule 22 in ihrem Stück „Mensch Erdball“ mit der Klimakrise, während in den Lesungen mit Autor Jaromir Konecny die „Datendetektive“ unterwegs sind.

Ebenso vielfältig wie das Theater- und Lesungsprogramm ist auch das Angebot der großen Buchausstellung im Foyer der Arbeiterkammer, die in bewährter Weise von den Linzer Buchhändler*innen realisiert wird. Sie bietet eine wunderbare Gelegenheit zum Schmökern und für alle Altersgruppen und Interessen den richtigen Lesestoff – perfekt für einen entspannten Buchkauf. Beim täglichen Schlaufuchsquiz können alle Kinder und Jugendlichen tolle Preise gewinnen. 

Der Eintritt zu den Programmpunkten ist frei, für die Theaterstücke und die Lesungen ist eine Anmeldung erforderlich. 

Die Linzer Kinder- und Jugendbuchtage sind eine Kooperation der Stadtbibliothek Linz, der Linzer Buchhandlungen und des Kinderkulturzentrums Kuddelmuddel. Unterstützt wird die Veranstaltung von der AK Linz, der WKOÖ und dem Land Oberösterreich sowie den Partner*innen Wiener Städtische und Hypo Oberösterreich. 

Der Wegweiser durch die Kinderkulturwoche 

Damit der Überblick nicht verloren geht, sollten Interessierte für einen gelungenen Besuch das Programm genau studieren. Aus den Sparten Musik & Theater, Tanz & Urban Style, Museum & Ausstellung, Film, Literatur & Sprache sowie Kreatives Gestalten & Medien-Workshops kann ausgewählt werden. Die Tagesprogramme und eine Übersicht der Angebote nach Zielgruppen sowie Anmeldemodalitäten und Eintrittspreise finden Interessierte online unter www.kinderkulturwoche.linz.at. Der Programmfolder kann auf der Website heruntergeladen oder auch bestellt werden.

Eintritt frei, Anmeldungen, Preise & Website

Der Eintritt in die beteiligten Museen ist während der Kinderkulturwoche für Familien frei beziehungsweise ermäßigt. Im Ars Electronica Center gilt für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre freier Eintritt und ermäßigter Eintritt für Begleitpersonen. Der Eintritt in die Museen der Stadt und des Landes ist für Familien (zwei Erwachsene und Kinder bis 18 Jahre) ebenso frei. Die Spezialtarife gelten nur in der Kinderkulturwoche.

Bei einigen Veranstaltungen sind Reservierungen nötig, wie beispielsweise bei den Workshops in Museen oder Theateraufführungen. Die Anmeldung, Reservierung oder der Ticketkauf ist direkt bei den Veranstaltern möglich.

Kulturpartner*innen

Die Kinderkulturwoche ist eine Initiative von Linz Kultur Projekte und dem Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel in Kooperation mit Ars Electronica Center, Brucknerhaus Linz, Kinder- und Jugend-Services der Stadt Linz, Lentos Kunstmuseum, Musikschule der Stadt Linz, Nordico Stadtmuseum, Stadtbibliothek Linz und Volkshochschule Linz.

Weitere Kulturpartner*innen sind: Anton Bruckner Privatuniversität, Bruckner Orchester Linz, Central Linz, DORFTV Lab, Erstes Linzer Märchencafé, HELIX projects im SONNENSTEIN ATELIER, Kunstuniversität Linz, Landestheater Linz, Linzer Puppentheater, Moviemento Programmkino, Landes-Kultur GmbH, Open Commons Linz, SILK Fluegge, StifterHaus, team:semestro, Theater des Kindes, Theater Maestro, theater tabor und Zirkus des Wissens@JKU.

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz mit Bürgermeister Klaus Luger, Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing, Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer und Bildungsreferentin Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger zur 10. Kinderkulturwoche Linz)

Weitere Gesprächspartner*innen: 
Manfred Forster MAS / Leiter Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel
Mag.a Gerda Forstner / Leiterin Linz Kultur Projekte 
Mag.a Heike Merschitzka / Leiterin Stadtbibliothek Linz 
Mag.a Bernadette Hauer / Arbeiterkammer
Sabine Weißensteiner / Linzer Buchhandel

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Frag ELLI!

Frag ELLI! - Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden.

Mehr dazu