Medienservice vom: 03.11.2022

Doppelt Grund zur Freude: tim Linz feiert mehr als 1.000 Kunden zum dreijährigen Jubiläum

Unkompliziert und nachhaltig ohne eigenem Auto mobil sein: Das ist das Ziel von tim (täglich.intelligent.mobil). Das multimodale Mobilitätsangebot der Linz AG Linien gibt es seit Herbst 2019 in Linz und die Nachfrage nach tim wächst seither stetig. Kürzlich konnte sich das Team rund um Leiter Oliver Pils über ein tolles Ergebnis freuen: Das (e-)Carsharing-Service knackte zum dreijährigen Jubiläum die 1.000er-Marke bei den Kunden. Seit der Einführung ist das tim-Netz stetig gewachsen. Neun Standorte stehen mittlerweile im Stadtgebiet von Linz und einer in der Stadt Leonding zur Verfügung. An den so genannten Knoten können die Kunden neben den bestehenden öffentlichen Verkehrsangeboten flexibel (e-)Carsharing nutzen.

„tim ist wirklich ein sehr beliebtes Angebot geworden, das sich gut mit dem öffentlichen Verkehrsangebot mit Bus und Bim kombinieren lässt. Die Kundinnen und Kunden, ob Privatpersonen oder Unternehmen, schätzen die Flexibilität, die tim mit sich bringt: Mobilität nutzen und genießen ohne Bindung an ein Auto“, sagt Linz AG-Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner.

Bei allen Altersgruppen beliebt

Das innovative (e-)Carsharing-Service spricht nahezu alle Altersgruppen – von 18 bis 85 Jahren – gleichermaßen an, wobei aktuell die 20- bis 50-Jährigen die größte Gruppe bilden. Die durchschnittliche Nutzungsdauer liegt bei etwa vier Stunden und es gibt eine starke Tendenz zu den (e-)Carsharing-Autos. Etwa zwei Drittel der tim-Fahrten sind elektrisch. Besonders gern genutzt werden die Standorte direkt am Hauptplatz und beim Volksgarten.

Ein Erfolg folgt dem nächsten

Nicht nur von Privatpersonen wird das tim-Angebot geschätzt, sondern auch Businesskunden nutzen gerne das (e-)Carsharing-Service und profitieren dabei von vielen Vorteilen. Mit der LIMAK Austrian Business School konnte das Mobilitätsangebot kürzlich seinen 100. Businesskunden begrüßen, und es werden laufend mehr. Betriebe sind mit tim je nach Bedarf mobil unterwegs, ohne einen eigenen Fuhrpark besitzen zu müssen. Darüber hinaus müssen sich die Kunden nicht um Pickerl, Vignette & Co. kümmern. Die eigene Businesskarte gibt es in zwei Varianten: Gewählt werden kann zwischen einer Kartenvariante, die im Unternehmen weitergegeben werden kann und einer personalisierten Kartenvariante für bestimmte Mitarbeiter.

Einen besonderen Meilenstein erreichte tim auch im Frühsommer, als die Millionengrenze bei den gefahrenen Kilometern geknackt wurde. Die tim-Kunden waren seither weiter fleißig unterwegs, mittlerweile wurden mehr als 1,4 Millionen Kilometer zurückgelegt.

tim-Linz im Überblick

Das multimodale Mobilitätsmodell tim ist in Graz und in Linz im Einsatz. www.tim-linz.at

Digitale
Impfberatung

Digitale Impfberater*innen

Die digitalen Impfberater*innen sind ein mehrsprachiges Informations-Angebot zur Covid-Schutzimpfung. Sie beantworten Fragen rund um das Thema Corona-Impfung.

Mehr dazu