Medienservice vom: 16.11.2022 |Fotos zum Medienservice

Endlich wieder Weihnachtsmärkte Vielfältiger und attraktiver denn je erfüllen die Linzer Weihnachtsmärkte die Stadt mit Adventstimmung

  • 19. November - 24. Dezember – täglich von 9-20 Uhr

Die Linzer Weihnachtsmärkte sind ein Markenzeichen und eine Attraktion für Linz. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause ist die Vorfreude riesengroß, dass ab kommenden Samstag, den 19. November, wieder weihnachtliches Markt-Flair in der Stadt Einzug hält. Die beiden großen städtischen Märkte, der Christkindlmarkt auf dem Hauptplatz und der Weihnachtsmarkt im Volksgarten öffnen für fünf Wochen ihre Läden. Ebenso startet der private Wintermarkt am Pfarrplatz am 19. November. Als vierter und neuer Markt präsentiert die Diözese Linz den „Advent am Dom“, der ab 25. November das Marktangebot nochmals erweitert.  

„Mit vier Weihnachtsmärkten präsentiert sich Linz nach der Corona-Pause attraktiver denn je. Endlich können die Linzer Weihnachtsmärkte in diesem Jahr ihre Türen wieder öffnen. Die zwei städtischen Märkte sind durch die festlich geschmückte Landstraße verbunden. Auf dem Hauptplatz das moderne Ambiente mit den einzigartigen Lichteffekten, wo an den Hütten neben Kunsthandwerk auch Kulinarik angeboten wird. Im Volksgarten spricht der Weihnachtsmarkt mit den Märchenfiguren, der Handwerksstraße und den Kinderfahrgeschäften vor allem unsere Jüngsten und Familien an. Dieses Mal werden hier erstmals Vorlese Omas für spannend-stimmungsvolle Momente sorgen“, sagt Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer, die sich herzlich bei allen bedankt, die zum guten Gelingen der beiden Märkte beitragen. 

Bis 24. Dezember bieten 48 Stände am Hauptplatz und 67 Stände im Volkgarten ein breit gefächertes Angebot. Rund 40 Brauchtums- und Kulturveranstaltungen sorgen auf den beiden Märkten für ein abwechslungsreiches Programm.

Die offizielle Eröffnung des Christkindlmarktes auf dem Hauptplatz nehmen Bürgermeister Klaus Luger und Marktreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer am 19. November, um 17 Uhr, vor. Im Rahmen der Feier erfolgt die Übergabe des Weihnachtsbaumes. Die 25 Meter hohe Fichte stammt aus der Gemeinde Aigen-Schlägl. Am 20. November, um 15 Uhr, eröffnen Bürgermeister Luger und Stadträtin Lang-Mayerhofer offiziell den Weihnachtsmarkt im Volksgarten. 

Weihnachtsmarkt im Volksgarten

Der romantische Volksgarten präsentiert sich mit liebevoll gestalteten und geschmückten Hütten. Bei einem Spaziergang im Volksgarten gibt es an jeder Ecke etwas Neues zu entdecken. Man bummelt von der Goethekreuzung kommend auf dem Boulevard Richtung Musiktheater vorbei an den ersten Marktständen, Märchenfiguren und einem Ringelspiel hinauf zum Vorplatz des Theaters. Dort angekommen gibt es die Möglichkeit, eine Runde mit dem 15 Meter hohen nostalgischen Riesenrad zur fahren und den Blick von oben über den Markt zu genießen. 

Erstmals sind heuer jeden Dienstag ab 15 Uhr die „Vorlese Omas“ am Markt aktiv. Mit Unterstützung des Verein ibuk werden Lesementor*innen kurze Geschichten direkt vor der Krippe in der Nähe des Riesenrades vorlesen. Die Geschichten sind vor allem für Kinder im Vor- und Volksschulalter gedacht.

Erstmals lädt ein Foto-Point ein, um stimmungsvolle Erinnerungsfotos zu machen. Der 2x2 Meter große, weihnachtlich dekorierte Pavillon ist schräg vor der Krippe, in der Nähe des Handwerksbereiches zu finden.

Die traditionellen Märchenfiguren erstrahlen in vollem Glanz. Diese finden sicherlich erneut großen Anklang bei den kleinen Gästen. In nachgebauten Fachwerkhäusern können in einer Engelswerkstatt die beweglichen und zirka 50 Zentimeter großen Engerl bei ihrer Arbeit beobachtet werden.

Die weihnachtlichen Fahrgeschäfte dürfen natürlich nicht fehlen. An Mittwoch-Nachmittagen bieten die Schausteller ermäßigte Preise und damit eine Entlastung der Geldbörsen von Eltern und Großeltern. 

Vor dem Musiktheater präsentiert sich den Besucherinnen und Besuchern der künstlerische Teil des Weihnachtsmarktes. Dort steht die Weihnachtspyramide in 8-eckiger Grundform und sieben Metern Höhe. Im ersten Stock drehen sich wunderschöne barocke Figuren um beleuchtete Christbäume und acht flackernde Teelichter treiben sinnbildlich einen Rotor mit fünf Metern Durchmesser an. Das Bauwerk ist als Rundbogenturm gestaltet, wobei sämtliche Rundbögen in LED beleuchtet sind. Das Dach der Pyramide einschließlich eines angeschlossenen Magazins mit geknicktem Satteldach ist mit roten Biberschwänzen gedeckt.  

In dem Bereich findet sich die Linzer Weihnachtskrippe mit angeschlossenem Krippenshop. Daran grenzt ein Holzlehrpfad mit fast 300 verschiedenen Hölzern - auch zum Angreifen, Fühlen und Bestimmen. Versteckt im Park liegt die alte Hammerschmiede mit ihren vom Wasserrad angetriebenen Maschinen, wie aus dem Jahr 1850. 

Auf dem geräumigen Platz vor dem Musiktheater ist immer was los. Tägliche Handwerksvorführungen lassen die Besucher*innen altes und neues Handwerk hautnah erleben und bieten die einmalige Möglichkeit, sich mit Vertretern fast vergessener Künste über ihr Können zu unterhalten. 

Am Mittwoch, 14. Dezember, um 17 Uhr, halten die Linzer Perchten zwischen dem Musiktheater und dem Weihnachtsmarkt Volksgarten Einzug. 

Wegen des großen Erfolges wird auch heuer wieder die schon traditionelle Aktion „Schmücken von Weihnachtsbäumen“ von Schüler*innen der Linzer Pflichtschulen mit selbst gebasteltem Christbaumschmuck durchgeführt. Die Veranstalter sind überzeugt, dass mit Eifer und Fantasie im Werkunterricht viele Kunstwerke entstehen werden. Mehr als 1.000 Kinder schmücken am Mittwoch, 23. November, ihren Christbaumwald.  

Christkindlmarkt am Hauptplatz

Die prachtvolle Kulisse des Christkindlmarktes auf dem Hauptplatz ist würdiger Rahmen für das angebotene Kunsthandwerk, von Aquarellen, Holzschnitzereien, Krippenfiguren, Glaswaren bis hin zu wärmenden Unikaten für Kopf, Hals und Hände. Jedes Jahr bewundern zahlreiche Besucher*innen aus dem In- und Ausland den Glanz des einzigartigen Lichtkonzeptes. 

Der Christkindlmarkt auf dem Hauptplatz ist ein beliebter Treffpunkt, um sich kulinarisch verwöhnen oder bei einem Glas Punsch den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Ein Bummel durch den Markt gleicht einem Stadtspaziergang. Auf den Dächern der achteckigen Hütten sind typische Linz Ansichten angebracht. Die von Kurt Panzenberger gemalten Kunstwerke erscheinen in dem Meer an Lichterpyramiden und Lichtergirlanden in besonderem Glanz.

Das Wahrzeichen während der Weihnachtszeit ist der von der Gemeinde Aigen-Schlägl im Mühlviertel an die Landeshauptstadt gespendete Weihnachtsbaum. Die 25 Meter hohe Tanne stammt aus den Waldungen des Stiftes Aigen-Schlägl.  Für festlichen Lichterglanz sorgen LED-Lichterketten der Linz AG mit bis zu 1.000 Lämpchen. Die offizielle Übergabe des Baums an Bürgermeister Klaus Luger erfolgt am 19. November durch eine Delegation der Gemeinde Aigen-Schlägl, angeführt von Bürgermeisterin Elisabeth Höfler. Für die Umrahmung sorgen die Musikkapelle Aigen-Schlägl und die Bürgergarde. Auch Vertreter*innen vom Stift Schlägl, der Gemeinde sowie des Tourismusverbandes Böhmerwald gehören zur Delegation. Die strahlenden Lichter werden bei der Baumübergabe eingeschaltet und sorgen für vorweihnachtliche Atmosphäre im Stadtzentrum. Der Baum bleibt traditionell bis zum Dreikönigstag in seinem Domizil am Hauptplatz stehen.

Nikolaus und Christkind kommen

Am Mittwoch, 6. Dezember, besucht der Nikolaus beide Weihnachtsmärkte. Um 15 Uhr kommt der Heilige Bischof begleitet von einem Engel zu den jungen Marktbesucher*innen.

Heuer besteht für die jungen Gäste erneut die Möglichkeit, sich mit dem Christkind fotografieren zu lassen und das Gratisbild sofort mit nach Hause zu nehmen. Im Volksgarten wartet das Christkind am 20. Dezember und am Hauptplatz einen Tag später, am 21. Dezember, jeweils in der Zeit von 16 bis 17.30 Uhr. 

Musik und Tradition

Ein abwechslungsreiches, kulturelles Rahmenprogramm organisierte die Abteilung Tourismus und Märkte auf beiden Linzer Weihnachtsmärkten. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.christkindlmarkt-linz.at. Die Spieldauer beträgt jeweils zwei Stunden mit Pause.   

Kulturprogramm im Volksgarten

Termin Veranstaltung
So, 20.11., 15 Uhr Eröffnungsfeier
Di, 22.11., 15 Uhr Vorlese Oma Gilda Johne
Sa, 26.11., 17 Uhr Philipp Griessler - Austropop
Di, 29.11., 15 Uhr
15.30 Uhr
Vorlese Oma Loisi aus dem Innviertel
Vorlese Oma Walli aus dem Innviertel
Mi, 30.11., 17 Uhr Neiyla - Pop / RnB / Soul
Fr, 2.12. 17 Uhr Joe Pommer - Elvis Gospel & Christmas Songs
Sa, 3.12., 17 Uhr Paul! - Deutschpop
Di, 6.12., 15 Uhr Nikolaus
Mi, 7.12., 17 Uhr Strada - Coverband, Rock'n'Roll
Do, 8.12., 17 Uhr Pia Vanelly - Schlager
Fr, 9.12., 17 Uhr Jimmy Cempron - Soul, Santana, Jazz
Sa, 10.12., 17 Uhr Karin Kienberger - Solo 2 Künstler
Keyboard & Gitarre
Di, 13.12., 15 Uhr Vorlese Oma vom Verein ibuk
Mi, 14.12., 17 Uhr Linzer Perchtenlauf
Fr. 16.12., 17 Uhr Jimmy Cempron - Soul, Santana, Jazz
Sa, 17.12., 17 Uhr Shrimps Cocktail - Weihnachtliches & Latin
So, 18.12., 15 Uhr Adventbläser
Di, 20.12., 15 Uhr
16 Uhr
Vorlese Oma vom Verein ibuk
Foto mit dem Christkind ( bis 17.30 Uhr
Do, 22.12., 17 Uhr Werner Harrer - Lieder meines Lebens, Pop & Rock

Kulturprogramm Hauptplatz

Termin Veranstaltung
Sa, 19.11., 17 Uhr Christbaumübergabe und
Markteröffnung
Mi, 23.11., 17 Uhr Neiyla - Pop / RnB / Soul
Fr, 25.11., 17 Uhr Erika Formatti & Charles Schwaiger -
Weihnachtsklänge und Xmas Specials
Sa, 26.11., 17 Uhr Joe Pommer - Elvis Gospel & Christmas Songs
Do, 1.12., 17 Uhr Jimmy Cempron - Soul, Santana, Jazz
Fr, 2.12., 17 Uhr Ramona Rotstich - Rocket Roll, Akustik
Sa, 3.12., 17 Uhr Karin Kienberger - Solo 2 Künstler Keyboard & Gitarre
So, 4.12., 17 Uhr Carin Cosa - Weihnachtliches & Latin
Di, 6.12., 15 Uhr Nikolaus
Mi, 7.12., 17 Uhr Theater in der Innenstadt e.U.
Do, 8.12., 17 Uhr Linzer Perchtenlauf
Fr, 9.12., 17 Uhr Strada - Coverband Rock'n'Roll
Sa, 10.12., 17 Uhr Pia Vanelly - Schlager
So, 11.12., 15 Uhr Jimmy Cempron - Soul, Santana, Jazz
Do, 15.12., 17 Uhr Werner Harrer - Lieder meines Lebens, Pop & Schlager
Fr, 16.12., 17 Uhr Weihnachtsprogramm der Chöre der Dr. Ernst Koref Schule: Schwerpunkt
Mittelschule für Musik - bis 18 Uhr
Sa, 17.12., 17 Uhr Philipp Griessler - Austropop
So, 18.12., 15 Uhr Anna Fay & Bernhard Krinner - MiXmas Songs
Mi, 21.12., 16 Uhr Foto mit dem Christkind ( bis 17.30 Uhr)
Do, 22.12., 17 Uhr Theater in der Innenstadt e.U.
Fr. 23.12., 17 Uhr Jimmy Cempron - Soul, Santana, Jazz

Linzer Christbaummärkte

Die Stadt Linz veranstaltet vom 11. bis 24. Dezember, an verschiedenen Verkaufsstellen Christbaummärkte: 

Weihnachtsmarkt Volksgarten Markt Lonstorferplatz
Südbahnhofmarkt solarCity
Urfahraner Marktgelände Glimpfingerstraße
Dauphinestraße Oed, Europastraße
Heinrich-Kandl-Weg Bindermichl
Grünmarkt Urfahr Neue Heimat

Auf diesen Standplätzen bieten etwa 20 Christbaumhändler täglich von 8-18.30 Uhr ihre Waren an. Erfahrungsgemäß werden etwa 30.000 Stück verkauft. 

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz mit Marktreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer zur den Linzer Weihnachtsmärkten)

Weitere Gesprächspartnerin:
Mag.a Anke Merkl, Leiterin der Abteilung Tourismus und Märkte

 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Digitale
Impfberatung

Digitale Impfberater*innen

Die digitalen Impfberater*innen sind ein mehrsprachiges Informations-Angebot zur Covid-Schutzimpfung. Sie beantworten Fragen rund um das Thema Corona-Impfung.

Mehr dazu