Medienservice vom: 21.11.2022

Baustellensaison in Linz geht ins Finale Straßensanierungen am Froschberg und in Ebelsberg

Die Stadt Linz nützt die Tage und Wochen vor Winterbeginn noch für Straßensanierungen. Zum Finale der Baustellensaison in der oberösterreichischen Landeshauptstadt stehen beispielsweise die Generalsanierung der Lortzinggasse und ein weiteres Sanierungsvorhaben am Brechtweg auf dem Programm. 

Der Straßenbelag der Lortzinggasse am Froschberg ist in die Jahre gekommen. Neben einer notwendigen Erneuerung der Fahrbahn im Zuge einer Generalsanierung sollen auch die Sichtverhältnisse verbessert werden. Die Lortzinggasse wird daher zwischen der Reisetbauerstraße und der Marschnergasse mit einem neuen Belag versehen und ab dem Kurvenbereich ausgebaut. Da Richtung Marschnergasse auf Grund der geringen Breite ein Begegnungsverkehr derzeit nicht möglich ist, wird ergänzend entlang der Objekte Lortzinggasse Nr. 20 und 21 die Fahrbahn westseitig um zwei Meter verbreitert und angrenzend dazu ein Meter breites Bankett angelegt. 

Im Zuge der Generalsanierung der Lortzinggasse soll auch die öffentliche Beleuchtung neu errichtet und mit bewegungssensitiven Sensoren ausgestattet werden. Die Bauarbeiten kosten 248.000 Euro und werden bis zum Frühjahr 2023 beendet sein.  

Ein weiteres Sanierungsvorhaben betrifft den Brechtweg in Ebelsberg. Dort wird die Fahrbahn im Bereich der Objekte Nr. 3 – 11 erneuert. Ca. 700 Quadratmeter Asphalt werden abgefräst. Dann wird die Deckschicht erneuert. Die Bauabwicklung erfolgt voraussichtlich Ende November und ist mit Kosten von knapp 60.000 Euro verbunden. 

Digitale
Impfberatung

Digitale Impfberater*innen

Die digitalen Impfberater*innen sind ein mehrsprachiges Informations-Angebot zur Covid-Schutzimpfung. Sie beantworten Fragen rund um das Thema Corona-Impfung.

Mehr dazu