Medienservice vom: 07.12.2022 |Fotos zum Medienservice

Neue Pächterin für Gastronomie im Ars Electronica Center KaufmannGruppe übernimmt „Cubus“

Nach Beendigung des Pachtverhältnisses für das AEC-Restaurant „Cubus“ Mitte dieses Jahres hat die Stadt Linz nach der entsprechenden Ausschreibung bereits eine neue Mieterin für das im Dachgeschoß des Ars Electronica Centers situierte Restaurant gefunden.

Der Linzer Stadtsenat beschloss heute einstimmig den Abschluss eines Pachtvertrages mit der KaBB Gastro GmbH, vertreten durch MMag. Philipp Kaufmann. Die Gastronomieräumlichkeiten haben eine Gesamtnutzfläche von ca. 630 Quadratmetern. Die KaBB Gastro GmbH, die der KaufmannGruppe zuzuordnen ist, hat für das Lokal in sehr guter Lage das beste Konzept vorgelegt.

„Ich freue mich darüber, dass wir mit dem neuen Pächter einen verlässlichen Partner gefunden haben, der die Gäste des Ars Electronica Centers, das ein kulturelles und architektonisches Aushängeschild der Stadt ist, auf hohem Niveau gastronomisch versorgen kann. Die KaufmannGruppe ist bereits mit zwei Lokalen in der Landeshauptstadt vertreten und daher für die gastronomischen Voraussetzungen bestens gerüstet. Was gibt es Schöneres, als sich in Verbindung mit einem AEC-Besuch im obersten Stock des Museums der Zukunft kulinarisch verwöhnen zu lassen?“, sagt Stadtrat Dietmar Prammer, der auch für die Immobilienangelegenheiten der Stadt Linz zuständig ist.

Die „neue“ Gastronomie im AEC richtet sich mit einem Bistro-Konzept ab Jänner 2023 vorrangig an die Besucher*innen des Museums. In enger Abstimmung mit dem AEC sollen in Zukunft auch die Liebhaber*innen der gehobenen Gastronomie auf ihre Kosten kommen. Die neue Pächterin möchte zudem mehr „externe“ Gäste als bisher ins Haus bringen und die Event-Schiene ausbauen.

„Dank meinen Geschäftsführern der KaBB Gastro GmbH, Alexander Vogel und Julian Eigl, ist es uns möglich, unser Gastro-Portfolio zu erweitern und ab Jänner 2023 das Cubus gastronomisch zu bespielen“, sagt der Gründer der KaufmannGruppe, Philipp Kaufmann und ergänzt: „Wir sehen uns vor allem als kulinarischer Anbieter für alle Museumsbesucher und werden daher mit einem Bistro-Konzept für das AEC durchstarten. An dieser Stelle möchten wir uns beim Vorpächter Johannes Roithner für die hervorragende Aufbauarbeit und den kollegialen Übernahme-Prozess bedanken. Jetzt liegt es an uns und unserem Team, das Cubus weiterzuführen und sukzessive weiterzuentwickeln.“

Bei den Öffnungszeiten passt sich das Lokal flexibel an jene des AEC an, womit sich die neue Pächterin vor allem im Bereich der Event-Gastronomie innovativ zeigt. Zum kulinarischen Angebot zählt Bodenständiges in Verbindung mit international beliebten Gerichten. Auch Happen für zwischendurch werden auf der Speisekarte stehen.

In Linz ist die KaufmannGruppe bereits als Betreiberin des Beenie.all day in Urfahr und des Rechyyy’s in der Altstadt präsent. Nun kommt mit Jänner 2023 das „Cubus“ hinzu. Der Name „Cubus“ wurde in Abstimmung mit allen Beteiligten beibehalten, wie Prammer und Kaufmann betonen: „Die Räumlichkeiten sind kubisch, und der Name ist prestigeträchtig und etabliert. Daher wollen wir mit diesem Namen weiterarbeiten. Alle Beteiligten freuen sich auf eine gemeinsame, erfolgreiche Zusammenarbeit und können es kaum erwarten, loszulegen.“

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Frag ELLI!

"Frag ELLI!" – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden.

Zum Chatbot