Medienservice vom: 22.12.2022 |Fotos zum Medienservice

Stadt unterstützt Jahresprogramm der Mural Harbor GmbH 24.000 Euro Förderung für Linzer Freiluft-Galerie

Mit einer Förderung von insgesamt 24.000 Euro unterstützt die Stadt Linz nach entsprechendem Stadtsenatsbeschluss das Jahresprogramm 2022 der Mural Harbor GmbH. Mit seinen mehr als 300, teils überdimensionalen Graffitis und Murals von Künstler*innen aus 40 Nationen und sechs Kontinenten kann sich der Mural Harbor heute als bedeutendste Linzer Freiluft-Galerie präsentieren. „Zahlreiche namhafte Sprayer*innen und Künstler*innen haben sich in den vergangenen Jahren im Hafen unserer Lebensstadt verewigt. Die Graffiti-Galerie unter freiem Himmel ist von internationalem Format und bekräftigt den weltoffenen, kreativen und innovativen Ruf von Linz“, ist Bürgermeister Klaus Luger überzeugt. 

„Der Mural Harbor gehört zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten der Stadt. Er hat sich zu einem kulturellen und touristischen Alleinstellungsmerkmal mit internationaler Strahlkraft für Linz entwickelt. Das 135 Hektar große Areal lässt sich bei einer Führung auch erwandern“, lädt Kultur- und Tourismusreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer zum Besuch ein. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Kunstwerke mit einem fachkundigen Guide zu entdecken. Ein Katalog zum 10-Jahres-Jubiläum, ein neuer Webauftritt sowie neue Murals stehen ebenfalls am Plan.

2011 nahm die Veränderung des Linzer Handelshafens mit dem ersten Graffiti ihren Ausgang. In den folgenden Jahren kamen große Murals dazu. Mural Harbor entwickelte sich immer mehr zu einem Hotspot dieser Kunst und schließlich zur größten Streetart-Galerie Europas. Ab 2015 begleiteten erste geführte Touren zu Fuß oder per Schiff Besucher*innengruppen durch die Wandmalereien – die größte mit 900 Quadratmetern. „Zahlreiche Berichte in TV und Printmedien, die Gestaltung von öffentlichen und privaten Linzer Institutionen oder themenspezifische Ausstellungen geben der Beharrlichkeit des engagierten Teams Recht. Heute erscheint kein Fotobuch, Stadtbericht oder eine Donaureportage ohne den Mural Harbor“, sind sich Bürgermeister Luger und Stadträtin Lang-Mayerhofer einig.

Frag ELLI!

"Frag ELLI!" – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden.

Zum Chatbot