Medienservice vom: 23.12.2022

Stadt Linz finanziert Fahrzeug für Tageszentrum Regenbogen Wichtiges Investment für den Transport von Senior*innen zum Tageszentrum der Volkshilfe

  • Vizebürgermeisterin Karin Hörzing: „Linz unterstützt auch unter schwierigen Rahmenbedingungen“

Bereits seit 14 Jahren betreibt die Volkshilfe in Linz das Tageszentrum Regenbogen, das besondere Unterstützungsleistungen für an Demenz Erkrankte sowie deren Angehörige bietet. Auch eine Transportmöglichkeit ist im Angebot des Tageszentrums inkludiert.

Für die notwendige Neuanschaffung eines Fahrzeuges hat die Stadt Linz nun eine Förderung in der Höhe von rund 38.000 Euro gewährt. Diese wurde notwendig, da eines der aktuell zwei dafür genutzten Fahrzeuge bereits in die Jahre gekommen ist und den speziellen Anforderungen nicht mehr genügt.

„Das großartige Angebot des Tageszentrum Regenbogen ermöglicht den Besucher*innen ein längeres Verbleiben in den eigenen vier Wänden. Das neue Fahrzeug ist ein wichtiges Investment, um den Transport weiterhin zu ermöglichen und den Zugang für alle Besucher*innen zu gewährleisten“, so Sozialreferentin Vizebür-germeisterin Karin Hörzing. Die regelmäßig dort stattfindenden Gedächtnis- und Bewegungsübungen können das Fortschreiten von Demenzerkrankung wesentlich verzögern. Ebenso trägt das Tageszentrum zu einer großen Entlastung der pflegenden Angehörigen bei.

„Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen unterstützt die Stadt Linz dieses Vorhaben und übernimmt somit soziale Verantwortung“, so Hörzing abschließend. Vom Land Oberösterreich wurde leider keine Unterstützung gewährt.

Frag ELLI!

"Frag ELLI!" – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden.

Zum Chatbot