SWAP-Rechtsstreit ist beendet

Gerichtlicher Vergleich zwischen Stadt Linz und BAWAG AG geschlossen

Der elf Jahre andauernde Rechtsstreit um den so genannten „SWAP 4175“ ist seit 31. Jänner 2023 endgültig beigelegt, indem am Handelsgericht Wien ein gerichtlicher Vergleich zwischen der Stadt Linz und der BAWAG AG geschlossen wurde. Damit wurde der von den Anwaltsteams der Streitparteien ausgehandelte und vom Linzer Stadtsenat sowie dem Gemeinderat mehrheitlich beschlossene Vorschlag bestätigt.

Der Vergleich sieht die Zahlung von 12 Millionen Euro durch die Stadt Linz und den Verzicht der Streitteile auf alle möglichen wechselseitigen Forderungen und Ansprüche vor.

Zum Medienservice (1.2.2023) 

 

Medienservices der Stadt Linz zum SWAP

Gegen
Sexismus!

Gib Sexismus keine Chance!

Mit der Kampagne gegen Sexismus macht die Stadt Linz aktuell auf Un­gleich­be­hand­lun­gen zwischen Frauen und Männern aufmerksam.

Mehr Infos