Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » November 2003 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
KULTUR
Presseaussendung vom 25.11.2003

Anton Watzl. Maler und Grafiker

Monographie des Linzer Künstlers erschienen

Knapp zehn Jahre nach dem frühen Tod des Linzer Künstlers Anton Watzl (verstorbenen 1994) ist nun im Verlag Ritter/Klagenfurt ein reich illustriertes Kunstbuch über sein Leben und Werk erschienen. Die Monografie umfasst 328 Seiten und 330 Abbildungen. Bei der Präsentation heute Abend um 19 Uhr werden Kulturreferent Vizebürgermeister Dr. Erich Watzl, der Direktor der Wiener Albertina, Dr. Klaus Albrecht Schröder sowie die Autoren selbst anwesend sein. Dabei erfolgt auch die Übergabe der Linz-Ansichten des ver-storbenen Malers und Grafikers durch seine Gattin Edeltraud Watzl an das Nordico. Eike Baum wird aus dem Inka-Drama Ollantay, zu dem Anton Watzl eine Serie von Holzschnitten geschaffen hat, lesen.

Sechs Autoren

Folgende Autoren, die mit Anton Watzl sehr verbunden gewesen sind und ihn als Künstler geschätzt haben beziehungsweise schätzen, haben in der soeben erschienenen Monografie Beiträge verfasst:
Konrad Oberhuber, der emeritierte Direktor der Albertina Wien, dem die inter-nationale Kunstgeschichte und die Moderne gleichermaßen präsent sind wie nur wenigen auf dieser Welt; Klaus Albrecht Schröder, brillianter Kunstexperte und derzeitiger Leiter desselben Instituts; Heinz Widauer, ebenfalls von der Albertina Wien, ein langjähriger freier Mitarbeiter des Nordico – Museums der Stadt Linz, als Experte für internationale Grafik; Peter Kraft, der als Kulturre-dakteur in Linz den künstlerischen Werdegang Anton Watzls beinahe von An-fang an begleitet hat; Ferdinand Anders, der den Künstler zu seiner Mexico-Reise angeregt und in den Mythos des präkolumbianischen Amerika einge-weiht hat und Nordico-Direktor Willibald Katzinger, der als „Berufskollege“ die einleitende private Biographie erstellt hat, die auch für jene, die ihn per-sönlich gut kannten, sehr viel Überraschendes bringt.

Inhalt im Detail

Willibald Katzinger
Anton Watzl 1930 - 1994. Eine biografische Skizze
Konrad Oberhuber
Anton Watzl und die Moderne
Klaus Albrecht Schröder
Relationen: Reflexionen zum Schaffen von Anton Watzl
Heinz Widauer
Anton Watzl, „Peintre-Graveur“. Zum druckgraphischen Werk des Linzer „Ma-ler-Graphikers“ Anton Watzl
Peter Kraft
Der Porträtkünstler Anton Watzl. Graphiken und Gemälde von Menschenantlit-zen bestimmten zeitlebens das Gesamtwerk des vielseitigen Gestalters
Ferdinand Anders
Städtebilder, Landschaften und archäologische Studien im Rahmen des Ge-samtwerkes
Akte
Tierzeichnungen

Das Buch ist zum Preis von 49 Euro im Buchhandel und im Nordico-Museum der Stadt Linz erhältlich. Einer limitierten Vorzugsausgabe (50 Stück) zum Preis von 98 Euro ist als einmaliges Angebot je eine Original-Federzeichnung - das bei Watzl so beliebte „Kleine Format“ (15 x 18 cm) - beigelegt.
 
Biographie

Anton Watzl, geboren am 26. Mai 1930 in Linz-Kleinmünchen, absolvierte von 1944 bis 1948 eine Lehre als Schildermaler und Friseur. Nach dem an-schließenden Studium an der damaligen Kunstschule Linz (bis 1954) be-suchte er 1961/62 die Akademie der bildenden Kunst in Wien.
Ab 1960 war er außerdem als Restaurator für die städtischen Sammlungen Linz tätig. Bis zu seinem plötzlichen Ableben am 26. Jänner 1994 wurde er für sein umfangreiches künstlerisches Schaffen mit zahlreichen Auszeichnun-gen gewürdigt.

Preise, Auszeichnungen:

1961 Graphikpreis des Landes Oberösterreich, Innsbruck;
1966 Kunstpreis der Stadt Linz;
1967 Theodor-Körner-Preis, Wien;
1969 Kunstpreis des Landes Oberösterreich, Linz;
1970 Silbermedaille der Academica Intern. Tommaso Campanella, Rom;
1977 Diplom bei der 2.a Biennale d'Arte Contempora-nea Europea, S. Margherita Ligure;
1981 Verleihung des Berufstitels Professor, Wien;
1982 Graphikpreis der Stadt Wien, Innsbruck;
1987 Kulturmedaille der Stadt Linz;
1991 Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, Wien;
1993 Oberösterreichischer Landeskulturpreis, Linz.

Werke in öffentlichem Besitz (Auswahl):

Berlin: Kunstamt Charlottenburg;
Bern: Kunstmuseum;
Eisenstadt: Landesgalerie;
Erlangen: Stadtmuseum;
Graz: Kulturamt, Künstlerhaus;
Hongkong: Shenzhen Museum China
Innsbruck: Tiroler Landesmuseum;
Leipzig: Museum der bildenden Künste;
Linz: Neue Galerie der Stadt Linz, Stadtmuseum Nordico,
Oö. Landesmuseum, Diözesanmuseum;
Minden: Stadtmuseum;
München:
Staatlich-Graphische Sammlung,
Stadtmuseum;
London: British Museum;
Oldenburg: Stadtmuseum, Stadtbibliothek;
Salzburg: Kulturamt;
San Francisco: College of Art;
Wien:
Graphische Sammlung Albertina,
Museum des 20. Jahrhunderts,
Historisches Museum, Kulturamt, Kupferstichkabinett,
Nö. Landesmuseum,
Österreichische Nationalbibliothek (Porträtsammlung),
Österreichische Galerie im Belvedere

Informationsunterlage von Museumsdirektor Dr. Willibald Katzinger zur Buchpräsentation „Anton Watzl. Maler und Grafiker“

Nordico (neues Fenster).

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.