Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Mai 2006 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
AKH
Presseaussendung vom 18.05.2006

LinzFest 2006

Am bevorstehenden Pfingstwochenende wird der Donaupark zwischen Lentos und Brucknerhaus wieder zur Bühne: Musik-, Kleinkunst-, Literaturdarbietungen mit Kinderfest und abschließendem Kulturpicknick sind vom 3. bis 5. Juni beim LinzFest 2006 am Programm. Musikalisches Eingangstor zum diesjährigen Festival ist die Ö1 – Raiffeisen Landesbank-Bühne beim Lentos mit Jazz und Worldmusic.

Kultur für alle

Unter diesem Motto steht die dreitägige Veranstaltung auch in diesem Jahr. Der Samstag ist wieder der Jugendkultur gewidmet – mit Rock, Pop, Punk, Poetry Slam und Tischfußballturnier. In Kooperation mit dem Jugendkultursender FM4 werden Kultbands, wie die „Goldenen Zitronen“ und die „Sterne“, als absoluter Höhepunkt des Tages dem Publikum einheizen.  Auf der FM4 – LINZ AG-Bühne hat die kanadische Band „The Hidden Cameras“ beim LinzFest ihren ersten und einzigen Auftritt.

Entweder auf der Bühne in der Stadtwerkstatt oder beim FM4 Club im Sky Media Loft im Ars Electronica Center können Jugendliche ab 22.30 Uhr den Tag so richtig ausklingen lassen.

Tischfußball und Poetry Slam

Aber nicht nur musikalisch wird sich an den Donauufern so einiges abspielen. Kreativität und Geschicklichkeit sind am Samstag an der Donaulände unterhalb des Brucknerhauses beim großen Tischfußballturnier gefragt. Gemeinsam mit dem TFC wal 05 (Erster Linzer Tischfußballverein) veranstaltet der Verein Jugend und Freizeit die LinzFest-WM mit 32 Ländern am Start und Startberechtigung für alle, die sich vor Ort bewerben.

Ihre eigenen literarischen Texte können angehende JungliteratInnen beim offenen Wettbewerb für Bühnen- und Performancepoesie, Poetry Slam, vortragen (maximal 10 Minuten). Dabei gibt es stilistisch keine Beschränkung - von der Rap-Poetry über Kurzgeschichten, Performance, Stand-up bis zum klassischen Gedicht ist alles möglich. Bewertet wird durch das Publikum. Anmeldungen direkt an jakob.kattner@ufg.ac.at oder kurz vor Veranstaltungsbeginn.

Im Auditorium des Lentos erfolgt um 14 Uhr die Präsentation der Ergebnisse der Linz Open-Space Jugendkultur 2009. In acht Workshops haben rund 160 LinzerInnen zwischen 13 und 25 Jahren verschiedene Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Linzer Kulturszene erarbeitet. Der Jugendbeirat entwickelte daraus eine 10-Punkte-Programm, das um 15.30 Uhr gemeinsam mit allen Interessierten diskutiert werden soll.

Heiße Rhythmen

Der Pfingstsonntag bietet eine musikalische Reise durch den mediterranen Süden, ergänzt durch Kleinkunst und Literarisches. Mit Khaled, dem algerischen „King of Rai“, berühmt durch den Welthit „Aicha“ oder der Afrofunk-band „Madioko & Rafika“ aus Paris sind heiße Rhythmen auf der Radio OÖ – LINZ AG-Bühne garantiert.

Bereits am Vormittag lädt die Magistratsmusik Linz auf der OÖN – Casino Linz-Bühne im Musikpavillon zu einem musikalischen Spaziergang ein.

Im Bereich Kleinkunst wird Andrea Händler mit ihrem neuen Programm „Einsendeschluss“ ebenfalls im Musikpavillon für entsprechende Unterhaltung sorgen. Dabei zeigt die Spitzenkabarettistin auf amüsante Weise ihren fiktiven Lebenslauf, so als ob sie Kinder hätte.

Aus dem Literarischen Jahrbuch der Stadt Linz, besser bekannt als Facetten, lesen um 10 Uhr Judith Gruber-Rizy und Peter Wenzel im Lentos-Auditorium ihre Texte.

Kulturpicknick im Grünen

Gute Musik hören, essen, trinken - zum Abschluss des LinzFestes sind alle wieder am Pfingstmontag (Beginn 12 Uhr) mit FreundInnen, Familie und einer Decke zum Draufsetzen zum großen Kulturpicknick an der Donau eingeladen. Für private Atmosphäre im Grünen sorgen prominente Kulturschaffende, die live als Open-Air-Djs Klassisches und Klassiker aus ihren eigenen Musiksammlungen präsentieren. Eine Stunde vor Picknick-Beginn stimmt Grinsteins Mischepoche mit Balkan-Blasmusik, Klezmer und Eigenkompositionen ein.

Bei Regen öffnet das Brucknerhaus für Programm und Picknick-FreundInnen die Tore und präsentiert sich ungewohnt als gemütliche Feiertagslounge.

Für die Kleinsten

Für die Kleinsten gibt es an den drei Tagen (Samstag, Sonntag: 15 bis 20 Uhr; Montag 11 bis 18 Uhr) wieder zahlreiche Attraktionen beim Woolworth KinderFest. Eine Ytong-Werkstatt, Hüpfburgen und die bereits legendäre Wasserbaustelle machen den Besuch für Kinder zum Erlebnis. Zahlreiche Kreativstationen werden in Zusammenarbeit mit den Kinderfreunden OÖ und der Kinderwelt OÖ aufgebaut.

Kinderprogramm wird auch im Musikpavillon geboten: „Alle Kühe fliegen hoch“ vom Theater des Kindes, „Der kleine Ritter“ vom Theater Trittbrettl und „Die drei kleinen Schweinchen“ von Theater Tabor sorgen dort für Unterhaltung.

Und noch mehr

Die beiden Ausstellungen im Lentos: „FACE IT“ mit Werken von Gottfried Helnwein – sie werden übrigens am Pfingsmontag zum letzten Mal gezeigt – und „Nomaden im Kunstsalon“ sowie die Ausstellung „Gerhard Haderer – Karikaturist aus Leidenschaft“ im Nordico können zu ermäßigten Eintritten besucht werden, ebenso die Technologien im Ars Electronica Center. Die Ausstellung in der Kunstuniversität im neuen Domizil, Kollegiumgasse 2, kann gratis besichtigt werden.

Diskussionen und eigene Schallplatten auflegen sind im transpublic-Pavillon angesagt. Die Initiative lin_c begutachtet beim LinzFest Erstlingswerke in Sachen Comic und Karikatur. Weiters fordert die Rebellen-Regatta zur Bootbaumeisterschaft auf.

Das LinzFest ist zugleich wieder Auftakt des Donausommers: Von Mai bis September locken zahlreiche Feste, Konzerte und Festivals an die beiden Donauufer.

Gratis-Platzkarten

Diese werden für die Veranstaltungen im Lentos Auditorium am Sonntag und für die Veranstaltungen im Musikpavillon benötigt. Für die Führungen mit begrenzter TeilnehmerInnenzahl im Ars Electronica Center, Lentos, Nordico und an der Kunstuniversität sind Karten unmittelbar vorher an den jeweiligen Kassen/Eingangsportier erhältlich.

Von Mittwoch, 24. Mai, bis einschließlich Freitag, 2. Juni, werden Gratis-Platzkarten in der LinzFest-Infozentrale am Hauptplatz 1 im Alten Rathaus täglich von 12 Uhr bis 20 Uhr ausgegeben. Außerdem können die Karten – maximal vier Stück – auch noch bei den jeweiligen Darbietungsstätten eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.

Während des Festivals ist von Samstag bis Montag die LinzFest-Hotline 0664/7986635 täglich zwischen 9 Uhr bis 22 Uhr eingerichtet.

Bei Schlechtwetter

Bei extrem schlechten Wettervorhersagen fällt am Freitag, 2. Juni die Entscheidung, ob das LinzFest an Ersatzorten stattfindet. Diese befinden sich im Brucknerhaus, Lentos, Musikpavillon und im Posthof.

Kurze Regengüsse sollten kein Problem für die Open-Air-Variante sein.

Mehr Details zum Programm sind im LinzFest-Folder und unter www.linzfest.at zu finden.

Generalsponsor des LinzFestes ist die LINZ AG. Weiters wird das Festival wesentlich unterstützt von: Raiffeisen Landesbank OÖ, ORF/Radio Ö1 und Radio Oberösterreich, Radio FM 4, Woolworth, Casino Linz, Österreichische Lotterien, Zipfer und OÖ. Nachrichten.

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Vizebürgermeister Dr. Erich Watzl, Kulturdirektor Mag. Siegbert Janko und Projektverantwortliche Mag. Gerda Forstner über das LinzFest 2006)

Weitere GesprächspartnerIn:
Dr.in Doris Fath-Gottinger, LINZ AG

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.