Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
KOMMUNALES
Presseaussendung vom 09.06.2008

Neues Kalthaus im Botanischen Garten

Der Botanische Garten auf der Gugl ist einer der schönsten seiner Art in Europa. Die 4,2 Hektar große Anlage ist Touristenattraktion, aber auch Anziehungspunkt für viele LinzerInnen. Über 10.000 Pflanzenarten lohnen einen Besuch. In den fünf Gewächshäusern entfalten vor allem seltene Orchideen und eine europaweit einzigartige Kakteensammlung ihre Pracht. Schon seit längerer Zeit entspricht das 1962 erbaute Kalthaus nicht mehr den Anforderungen eines zeitgemäßen Schauhauses. Darüber hinaus war sein Betrieb unter anderem wegen einer fehlenden Thermoverglasung sehr energieintensiv. Über den im Sommer beginnenden Bau des neuen Kalthauses freut sich Grünreferentin Stadträtin Susanne Wegscheider ganz besonders. „Damit geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Im neuen Haus eröffnen sich nicht nur verbesserte Möglichkeiten für die Präsentation von Pflanzen, sondern auch Ausstellungen und kleinere Empfänge können nun im passenden Ambiente stattfinden.“, so die Stadträtin.

Der Neubau im Detail

Das neue Kalthaus wird an Größe deutlich zulegen. Mit rund dreißig Metern Länge (plus acht Meter), sieben Meter Breite (plus zwei Meter) und einer Firsthöhe von vier Meter vierzig Zentimeter (plus zwei Meter) wird es den Altbau beträchtlich überragen. Obwohl das Haus um 100 Quadratmeter größer ist,   kann dank Isolierverglasung und neuer Heiztechnik der Energieaufwand entscheidend minimiert werden. Anstelle einer Gebläse- sorgt eine Rohrheizung, die an das zentrale System des Botanischen Gartens angeschlossen ist, für die nötige Wärme.

Das bestehende Eingangshaus wird um 40 Quadratmeter vergrößert und mit dem neuen Kalthaus verbunden. Ein neu gebautes Vordach markiert den Eingang.

Die Bauarbeiten beginnen am 23. Juni. Die Gesamtfertigstellung des Projektes, für das 450.000 Euro budgetiert sind, ist für Mitte September geplant.

Neues im Botanischen Garten

Barrierefreier Rundweg

Damit im Botanischen Garten auch Menschen mit Handicap ungehindert Ruhe und Erholung finden und die Natur hautnah genießen können, wurde ein barrierefreier Rundweg angelegt. Dieser erschließt seit Ende Mai einen der schönsten Teile des Stadtgartens. Die rund 200 Meter lange Route beginnt im so genannten Farngrund. Vorbei an verschiedenfarbig blühenden Rhododendren gibt es entlang des neuen Weges die Flora des Kaukasus zu bewundern. Der gleichnamige Weg führt direkt in den Rosengarten. Auch dessen Ausgang wurde barrierefrei gestaltet. Von hier gelangt man entweder zum Ausgang des Botanischen Gartens oder kann ihn wie gewohnt in seiner vollen Größe erkunden. 

Tiefenrausch – Kunst an ungewöhnlichen Orten

Nach „Schaurausch“ dem ersten Kunstprojekt von OK und Linz09 im Vorfeld  des Kulturhauptstadtjahres führt „Tiefenrausch“ als Teil zwei noch bis 13. Juli in die unterirdischen Welten von Linz. Der ehemalige Aktienkeller unterhalb des Botanischen Gartens bietet einer internationalen Kunstausstellung zum Thema „Erinnern und Vergessen“ Raum. Dabei wird die weit verzweigte Stollenanlage mit 25 künstlerischen Arbeiten bespielt, die dem Verlust des privaten oder politischen Gedächtnisses nachspürt. Ende des spektakulären Rundgangs durch das Stollensystem ist der Botanische Garten. Über eine Treppe gelangen die BesucherInnen direkt in den Rosengarten. 

50.000 Besucherin

Weiterhin hoch im Kurs steht der Botanische Garten bei den BesucherInnen. Im Jahr 2007 wurden 93.657 Gäste um 18.542 (24,7 Prozent) mehr als im Jahr zuvor gezählt. Heuer konnte Stadträtin Susanne Wegscheider bereits Anfang Juni die 50.000 Besucherin begrüßen.

Die Grünreferentin führt dieses Publikumsinteresse auf mehrere Faktoren zurück: „Der Botanische Garten kann mit einem gelungenen Mix aus interessanten Ausstellungen und attraktiven Veranstaltungen in einer imposanten Naturkulisse aufwarten.“

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Grünreferentin Stadträtin Susanne Wegscheider über den Bau des neuen Kalthauses im Botanischen Garten)


www.linz.at/botanischergarten.asp.

Für Medienanfragen:
Helmut Pohlert

Downloads zur Presse-Aussendung
Dateiformat Bezeichnung Dateigröße
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Stadträtin Susanne Wegscheider begrüßt Frau Anneliese Poimer im Botanischen Garten Am Freitag, 6. Juni, konnte Grünreferentin Stadträtin Susanne Wegscheider Frau Anneliese Poimer aus Hellmonsödt als 50.000ste Besucherin im Botanischen Garten begrüßen.  Druckdatei (neues Fenster): 09062008adruck.jpg
15 x 11 cm mit  300 dpi
(1,7 MB)

Creative Commons-Lizenz
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

FOTO-KONTAKT

Stadtkommunikation Linz
Bärbel Wagner
Hauptplatz 1
4041 Linz

Tel+43 732 7070 1370
Fax: +43 732 7070 54 1370
E-Mail: baerbel.wagner@mag.linz.at

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS